Es geht ums System

Titel zum Kapitalismus haben Konjunktur. Bekannte Namen und Publikumsverlage führen die Liste an. Julian Nebel (Finanzbuch) gibt eine Einschätzung zum Segment. mehr...

„Tief enttäuscht“

Die Briten haben abgestimmt und sich mit einer knappen Mehrheit von 51,8% für den Ausstieg aus der Europäischen Union (EU) entschieden. Auf der Insel herrscht derzeit große Verunsicherung, zumal Konsequenzen des Ausstiegs vorab kaum thematisiert worden waren. Wie ist die Stimmungslage in der Buchbranche? buchreport hat sich umgehört. mehr...


Mit Kernkompetenzen punkten

Rückbesinnung auf die Stärken: Nachdem die Filialisten nicht nur in Deutschland, sondern weltweit in den vergangenen Jahren damit beschäftigt waren, unter wirtschaftlichem Druck ihre Auftritte zurückzufahren, bauen sie zunehmend wieder auf das, was sie von der drückenden Konkurrenz im Internet unterscheidet: Buchhändlerische Kompetenz vor Ort und der direkte Kontakt mit den Kunden. Das gilt auch für den britischen Filialisten Waterstones, der mit seiner neuen Filiale in der Londoner Tottenham Court Road Akzente setzt (Foto: Anja Sieg). mehr...

Ingeborg Bachmann digital

Ingeborg Bachmann digital mehr...

arsEdition beim German Brand Award 2016 ausgezeichnet

arsEdition beim German Brand Award 2016 ausgezeichnet mehr...

Seniorverlegerin des Wochenschau Verlags gestorben

Seniorverlegerin des Wochenschau Verlags gestorben mehr...

Oetinger Filmrechte-Agentur vertritt ab sofort die Verlage Ueberreuter, Annette Betz, G&G und Nilpferd

Oetinger Filmrechte-Agentur vertritt ab sofort die Verlage Ueberreuter, Annette Betz, G&G und Nilpferd mehr...

Schott Music startet Self-Publishing-Plattform für allgemeine Musikliteratur

Schott Music startet Self-Publishing-Plattform für allgemeine Musikliteratur mehr...

Wahl ohne Qual

Der Buchhändler Heinrich Riethmüller (Osiander) wird dem Börsenverein in einer zweiten dreijährigen Amtszeit vorstehen. Neu im Verbandsvorstand sind zwei Managerinnen aus großen Publikumsverlagsgruppen. mehr...

Abschalten oder weiter daran glauben?

Bewährungschance bis zum Ende des Jahres oder besser rasch abschalten? In der Hauptversammlung des Börsenvereins wurde heftig über die Zukunft des MVB-Portals Buchhandel.de diskutiert. Tenor vieler Redebeiträge: Die Plattform ist nicht zu halten. Auch Vorsteher Heinrich Riethmüller räumte ein, dass Buchhandel.de nicht kundengerecht sei. mehr...

Für Verständigung und Austausch

Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat die Journalistin und Publizistin Carolin Emcke (Foto: Andreas Labes) zur diesjährigen Trägerin des Friedenspreises gewählt. Die Preisverleihung findet zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am Sonntag, 23. Oktober, in der Paulskirche in Frankfurt statt. Die Auszeichnung des Börsenvereins wird seit 1950 vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert. mehr...

Wie Fallada schrieb

„Schreiben Sie, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist“, forderte Verleger Ernst Rowohlt seinen Autor Hans Fallada auf, als er 1931 an seinem berühmtesten Roman „Kleiner Mann – was nun?“ arbeitete. 84 Jahre nach der Erstveröffentlichung des Romans hat der Aufbau Verlag die ungekürzte Fassung auf den Markt gebracht. In dieser Woche platziert sich der Klassiker als höchster Neueinsteiger auf Rang 20 in der Bestsellerliste Hardcover Belletristik. mehr...


Wert ist digital nicht mehr greifbar

Der Börsenverein hat seine Buchtage in diesem Jahr unter das interpretationsbreite Motto „Das Wort und sein Wert“ gestellt. Daran haben sich in Leipzig Germanistik-Professor Roland Reuß und Schriftstellerin Nina George abgearbeitet (Foto). mehr...

„Kaltschnäuzig und rechtlich problematisch“

Das Ansinnen der Börsenverein-Wirtschaftstochter MVB, die Titelgebühren für das VLB zu erhöhen, kommt bei den Verlagen nicht gut an. MVB-Chef Ronald Schild entschuldigt sich wegen „schlechter Kommunikation“, braucht aber das Geld. mehr...

Anhaltend defizitär

Der auf dem VLB aufsetzende Online-Buchhandelsshop Buchhandel.de schreibt hohe rote Zahlen. Buchhandlungen wehren sich gegen die Abschaltung und sollen jetzt einen Sanierungsbeitrag leisten. mehr...

Verleger ohne Grenzen

Die Federation of  European Publishers (FEP) hat auf ihrer Generalversammlung ein neues Präsidium gewählt. Neuer Präsident ist der portugiesische Verleger Henrique Mota (Principia). Er folgt auf den Franzosen Pierre Dutilleul (Verlagsgruppe Editis). mehr...


„Sammeln, speichern, analysieren, Folgerungen ziehen und dann wieder von vorne“

Durch die Digitalisierung können Verlage leichter als bisher den direkten Zugang zu den eigenen Kunden suchen und Kundendaten sammeln. Doch worauf kommt es bei der Analyse und Weiterverarbeitung an? Referent Harald Henzler gibt einen Ausblick aufs Webinar zum Thema. mehr...

Plattform ohne große Resonanz

Das 2014 von der Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB an den Start geschobene Shopsystem Buchhandel.de ist nicht nur branchenintern umstritten: SPIEGEL ONLINE (SPON) hat dem Börsenverein jetzt mitgeteilt, dass der Buchhandel.de-Shoplink wegen mangelnder Resonanz wieder entfernt wird. mehr...

Sehnsuchtsort Hütte

Der Verleger Thomas Lindemann (Info Verlag, Karlsruhe), kürzlich als Vorsitzender des Börsenverein-Landesverbands Baden-Württemberg bestätigt, berichtet aus dem Allgäu von seiner aktuellen Lektüre. Er liest „Hütten. Sehnsuchtsorte in den Alpen“ von Bernd Ritschel und Tom Dauer.  mehr...

Rüdiger Wenk macht jetzt Tiefbau

Jetzt steht Tiefbau auf der Agenda: Wie die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer gedruckten Ausgabe meldet, hat Rüdiger Wenk als Geschäftsführer der Josef Dickerhoff & Co Bauunternehmung in Haltern am See angedockt. Seine Lesensart-Schmalspur-Buchhandelskette, für die ihm Weltbild 67 defizitäre Filialen überlassen hatte, musste im Juli 2015 Insolvenz anmelden. mehr...

Wohin steuert der Verband?

„Das Wort und sein Wert“ – unter diesem Motto stehen die Buchtage des Börsenvereins, die nach 10 Jahren in Berlin heute und am morgigen Freitag als Übergangslösung mit reduziertem Programm in Leipzig stattfinden. Vorsteher Heinrich Riethmüller (Foto: Mike Minehan), geschäftsführender Gesellschafter der Tübinger Buchhandlung Osiander, steht an der Spitze eines Verbandes, der weiter mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen hat. mehr...

Ermüden die Weckrufe?

Braucht die Buchbranche noch Vordenker, die mit Memento-mori-Unterton die digitale Transformation durchdeklinieren? Die vor den Folgen der Disruption warnen? Im Anschluss an das Akep-Treffen, bei dem Tim Cole (Foto) aufrütteln wollte, stellt sich diese Frage einmal mehr. mehr...

Andockstelle für Bits und Buch

In Berlin findet heute das Jahrestreffen des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren (AKEP) des Börsenvereins statt. Im Zuge der Verbandsreform hat sich das Gremium in die spartenübergreifende Interessengruppe (IG) Digital transformiert, mit einem dreiköpfigen Team an der Spitze. mehr...

Auf mehreren Schultern

Neue Strukturen für die Geschäftseinheit Publisher von Arvato SCM Solutions, in der die Aktivitäten der VVA-Gruppe (Vereinigte Verlagsauslieferung und Verlegerdienst München) zusammengefasst sind: Die VVA integriert den Vertrieb direkt in die Ebene der Geschäftsbereichs-Verantwortlichen.  mehr...


Flüchtlinge erzählen von ihrer Literatur

In Recklinghausen leben aktuell 1200 Flüchtlinge, einige von ihnen nicht weit entfernt von der Buchhandlung Ulrike Musial. „Wir haben in den letzten Monaten viele Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund kennengelernt und festgestellt, wie interessant der Austausch auch über kulturelle Themen ist“, sagen Ulrike Musial und ihr Sohn Patrick Musial. In ihrer Buchhandlung haben sie daher den „Literaturkreis International“ gegründet. mehr...


Schwarze Löcher und lange Finger

Schwarze Löcher im Einzelhandel: Wie das Wirtschaftsforschungsinstitut EHI mitteilt, sind die Inventurdifferenzen im vergangenen Jahr auf 4 Mrd Euro gestiegen. Mit einem Anteil von rund 55% sind Ladendiebstähle weiterhin Hauptursache. „Vor allem der organisierte Ladendiebstahl beziehungsweise Bandendiebstahl macht den Händlern zu schaffen“, wird in der Studie „Inventurdifferenzen 2016“ Alarm geschlagen. Bei den Sicherheitsmaßnahmen hat die offene Kameraüberwachung aktuell die oberste Priorität und damit die Mitarbeitertrainings von ihrem Spitzenplatz vertrieben. mehr...

Steuervermeidung vermeiden

Während die bisherigen Steuerpraktiken von Amazon & Co. von der EU-Kommission geprüft werden, hat der Ministerrat jetzt eine Richtlinie für die zukünftige Steuerpraxis verabschiedet. mehr...


Vom Finden der Liebe

Die Verfilmung von Jojo Moyes' Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ erzählt die tragische Geschichte von Louisa (Emilia Clarke), die sich um den querschnittsgelähmten Will (Sam Clafin) kümmert und starke Gefühle für ihn entwickelt (Foto: Warner Bros). Außerdem startet am Donnerstag die Verfilmung eines norwegischen Bucherfolgs in den Kinos. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de