Jahresbestseller

Am Ende eines jeden Jahres stellt sich die Frage, welche Titel sich im Laufe der vorangegangen zwölf Monate am meisten verkauft haben. buchreport blickt zurück und stellt die Jahresbestseller der vergangenen Jahre, getrennt nach Hardcover,Paperback und Taschenbuch noch einmal vor.

Jahresbestseller 2015: Krimi-Fachfrau Charlotte Link erobert den Spitzenplatz

Das Blanvalet-Taschenbuch »Die Betrogene« macht im Schlussspurt das Rennen. Vorjahres-Toptitel »Darm mit Charme« entwickelt sich zum Longseller.

Wenn ein Buch zwei Jahre in Folge das meistverkaufte im Land ist, so bedeutet das zweierlei: Es ist erstens ein wirklich außergewöhnliches Buch und – weniger erfreulich – es fehlt offenbar ein anderer, neuer großer Impuls titel, der im Markt für den vielleicht entscheidenden Zusatzumsatz sorgen könnte. Bis kurz vor Weihnachts-Toresschluss sah es tatsächlich so aus, als würde das meistverkaufte Buch 2014 auch 2015 wieder ganz oben auf dem Bestseller-Treppchen landen, denn Woche für Woche erzielte das Ullstein-Paperback „Darm mit Charme“ von Giulia Enders auch in seinem zweiten Weihnachtsgeschäft gute fünfstellige Absatzzahlen. Zwar kam das Buch nicht mehr an die sensationelle 2014er-Marke von ca. 1,1 Mio verkauften Exemplaren heran, aber dürfte auch 2015 in bis zu 700 000 Exemplaren abgeflossen sein.

spezial_jahresbestsellerIn der 4. Adventswoche ist dann aber doch ein aktueller Belletristik-Titel am Darm-Sachbuch vorbeigezogen. „Die Betrogene“ (Blanvalet) von Bestseller-Garantin Charlotte Link war bereits Anfang September in sehr hoher Stückzahl von Link-Fans nachgefragt worden, zog dann aber noch einmal im Weihnachtsgeschäft kräftig an. Charlotte Link, die bereits 2008 den meistverkauften Taschenbuch-Roman des Jahres vorgelegt hatte („Die letzte Spur“), hat so 2015 mit „Die Betrogene“ auch den Gesamtsieg davongetragen.

Lesen Sie zahlreiche Analysen zu den erfolgreichsten Büchern 2015 im buchreport.spezial „Jahresbestseller 2015“ (hier für Abonnenten digital zu lesen, hier einzeln zu kaufen).

 

Spiegel-Bestseller im Blick

Der SPIEGEL Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

» Melden Sie sich hier kostenlos an.

Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

» Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

Wenn Sie die SPIEGEL-Bestsellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

» Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten

Bestseller-Historie

Seit 1971 ermittelt buchreport im Auftrag des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL die aktuellen Hardcover-Rankings. Der SPIEGEL seinerseits hat die Bestsellerlisten erstmalig 1961 veröffentlicht.

Seit 2007 erhebt buchreport die Taschenbuchbestseller für SPIEGEL ONLINE. Diese werden wie im Hardcoversegment nach Belletristik und Sachbuch getrennt ermittelt.

Das manager magazin ist sei 2002 der Namensgeber für die monatlich veröffentlichte Liste der meistverkauften Wirtschaftsbücher.

Die Rankings der Kinder- und Jugendbücher werden seit 2004 von buchreport erhoben. Seit 2010 ist das Magazin Dein SPIEGEL der Medienpartner dieser Liste. Anfang 2013 wurde die Liste in 4 Top 10 Listen gesplittet, die genauer auf die Leserschaft zugeschnitten sind: Bilderbuch, Kinderbuch bis 10 Jahre, Jugendbuch ab 10 Jahre und Sachbuch.

Seit November 2008 erscheint das Ranking der im Buchhandel meistverkauften DVDs. Herausgeber der Liste ist SPIEGEL ONLINE.

Eine Hörbuch-Bestsellerliste erstellt buchreport seit 2003. Seit 2010 wird sie zusammen mit dem Medienpartner LITERATUR SPIEGEL veröffentlicht.

Nach Rücksprache mit Verlagen und Handel wurde mit der Einführung der Paperback-Bestseller zum 1. Oktober 2012 den aufgefächerten Größen- und Ausstattungsformaten Rechnung getragen.