Der „Kampf um die klugen Köpfe“ beschäftigt alle Unternehmen mehr denn je. Gesucht werden Menschen mit Erfahrungen in digitalen Geschäftsmodellen, kreative Vermarkter und neue Führungskräfte. Der Generationenwechsel ist in vollem Gang. Die klugen neuen Mitarbeiter mit digitalen Kompetenzprofilen werden nicht nur in der Medienbranche gesucht: Längst haben eine Vielzahl von Unternehmen Storytelling und Content Marketing für sich entdeckt. Hier sind auch die Inhaltsaffinen, textsicheren, kreativen Köpfe begehrt, die wir eigentlich gerne in der Buchbranche halten wollen. Im HR-Channel (HR steht für Human Resources) zeigen buchreport und Channel-Partner Bommersheim Consulting, worauf es im Personalmanagement von Medien heutzutage ankommt.

Ein Digital-Experte macht noch keinen Digital-Verlag

Verlage suchen digitale Kompetenz. Viele Verlagsmanager setzen dabei auf die Integration branchenfremder Experten. Das geht nicht weit genug, warnt Kirsten Steffen in einem Gastbeitrag im HR-Channel von buchreport: „So wichtig und hilfreich die Außenperspektive auch ist: Verlieren Sie nicht den Ausbau der digitalen Kompetenz Ihrer Mitarbeiter aus den Augen!“ … mehr


Benjamin Wüstenhagen: Meine Spielwiese ist mein Büro

Besonders im Zuge der Digitalisierung ist die Durchlässigkeit innerhalb der einzelnen Medienbranchen sowie zu andere Branchen größer geworden. Die Zahl der Quereinsteiger ist deutlich gewachsen. In einer Serie beschreiben Medien-Manager, was sie dort reizt, überrascht und enttäuscht, was sie bewegen möchten und wo sie gestalten können. Heute: Benjamin Wüstenhagen, Mitgründer & Geschäftsführer von K.lab Educmedia, einem Joint-Venture mit der Klett-Gruppe. … mehr


»Menschliche Arbeitswelt statt Kicker im Pausenraum«

»Menschliche Arbeitswelt statt Kicker im Pausenraum«

Wie können Personaler der Medienbranchen trotz Fachkräftemangel und wachsenden Ansprüchen der Arbeitnehmer die richtigen Köpfe für den digitalen Wandel gewinnen, weiterbilden und im Unternehmen halten? Diese Fragen wurden jetzt auf dem „HR Future Day“ in München diskutiert. Eine Erkenntnis: Die Unternehmenskultur muss „menschlicher“ werden. … mehr


Mark Rau: »Ich liebe Kreativität, Innovation und Geschichten«

Besonders im Zuge der Digitalisierung ist die Durchlässigkeit innerhalb der einzelnen Medienbranchen sowie zu andere Branchen größer geworden. Die Zahl der Quereinsteiger ist deutlich gewachsen. In einer Serie beschreiben diese für den HR-Channel von buchreport, was sie dort reizt, überrascht und enttäuscht, was sie bewegen möchten und wo sie gestalten können. Den Auftakt macht Mark Rau, Geschäftsführer bei Bastei Ventures. … mehr


Best practice: Wie Continental seine Mitarbeiter an Entscheidungen beteiligt

Viele Führungskräfte im Publishing fühlen sich extrem gefordert von der steigenden Komplexität im Geschäft und von den volatilen Marktverhältnissen. Viele reagieren auf diese Bedingungen, indem sie ihren Aufwand für Kontrolle ihrer Mitarbeiter erhöhen. Besser wäre es manches Mal, die Fachkräfte an den vitalen Unternehmensentscheidungen zu beteiligen. Autozulieferer Continental ist diesen Weg mit einem eigenen Programm gegangen. Ein Werkstattbericht von Harald Schirmer. … mehr


Gemischte Teams richtig führen

„Diversity Management“ heißt der Ansatz im Personalwesen, bei dem versucht wird, die soziale Vielfalt konstruktiv zu nutzen. Wie sieht das konkret aus? Wo setzt diese Haltung an? Der frühere Banker und heutige Berater Bernd Domrowe führt im HR-Channel von buchreport ein ins Thema. … mehr


„Die Management-Anforderungen sind oft spannender in Start-Ups“

Was können etablierte Medienhäuser von Start-Ups lernen? – Vor allem den „Lean“-Gedanken der schlanken und schnellen Prozesse. Was bedeutet das im Personalmanagement? Kerstin Schiefelbein, Geschäftsführerin beim Social-Media-Publisher Visual Statements, im Interview für den HR-Channel von buchreport. … mehr


StepStone Gehaltsreport 2017 im Bommersheim Consulting HR-Channel von buchreport

„Mediziner müsste man sein…“ Welche Gehälter Fachkräfte in Deutschland erwarten

Verlage sind aus vielen Gründen attraktive Arbeitgeber. Dennoch müssen auch sie wettbewerbsfähige Gehälter bieten. Eine umfangreiche Studie auf Basis von 60.000 Befragungen zeigt branchenübergreifend, was aktuell gezahlt wird. Akademisch ausgebildete Fachkräfte erhalten ihr zufolge deutlich höhere Gehälter als ihre Kollegen ohne Studienabschluss. Wer einen Mastergrad vorweisen kann, darf zudem ein Gehaltsplus von fünf Prozent im Vergleich zu Bachelor-Absolventen erwarten. Großunternehmen zahlen etwa ein Drittel mehr als Kleinunternehmen. … mehr


NadjaRadojevic_ErichPommerInstitut

»Mehr Frauen in die Chefsessel«

In der Buchbranche wie in der gesamten Medienbranche sind Frauen selten in Führungspositionen. Ursachen und Gegenmaßnahmen erläutert Nadja Radojevic vom Potsdamer Erich Pommer Institut im Interview für den HR-Channel. Sie will die Karrierechancen von Frauen mit einem neuen Führungskräfte-Programm fördern. … mehr


Digitale Transformation: »Wir Personaler sind Enabler«

Die digitale Transformation ist eine große Herausforderung für ein Medienunternehmen. Welche Rolle spielen Personaler dabei? Ein Interview mit Christine Zwinger, Personalleiterin UB Fachinformation (SWMH Services), für den HR-Channel von buchreport. … mehr


„Produkt vom Anfang bis zum Ende denken“

Auch in Buchverlagen wird Produktmanagement immer wichtiger. Welche Anforderungen Mitarbeiter – und Unternehmen – dabei erfüllen müssen, zeigt Anuschka Albertz, Programm-Chefin im Ravensburger Buchverlag, im HR-Channel von buchreport. … mehr


Wenn Digital Natives die Digitalisierung hintertreiben…

Sie sind oft überfordert, ablenkbar, ineffizient: Das Klischeebild der digital versierten „Screen Generation“ bekommt Risse. Tatsächlich gehen die „Babyboomer“ wesentlich cooler und geschickter mit dem Überangebot von Medien, Informationen und digitalen Infrastrukturen um als die unter 30-Jährigen. Dies räumten die Befragten der Studie „Digitale Überforderung im Arbeitsalltag“ ein. Ein Beitrag aus dem HR-Channel von buchreport. … mehr


Leader sind Optimisten, Optimisten sind Leader

Eine chronisch negative Grundstimmung ist in Medienunternehmen eine weit verbreitete Störung. Sie macht nicht nur die Mitarbeiter unglücklich, sie verschlechtert auch die Ergebnisse. Wie Manager ihre Teams konkret aus der Negativität zu positiven Ergebnissen führen können, zeigt ein exklusiver Auszug aus „Der Positiv-Effekt“ von Sven C. Voelpel und Fabiola H. Gerpott im HR-Channel. … mehr


Weibliche Branche, männliche Führung

80% der Mitarbeiter im Verlagswesen sind weiblich. Die Führungs-Positionen werden aber nach wie vor von Männern besetzt. Die Luchterhand-Lektorin Susanne Krones und der Journalist Joachim Scholl diskutieren im Deutschlandradio Kultur über das Unverhältnis. … mehr


Jobsharing: „Gerade auf Führungsebene sind Tandems wichtig“

Viele Firmen tun sich schwer mit flexibler Arbeitszeitorganisation. Dabei können Jobsharing und andere Modelle für mehr Effizienz und Innovationskraft im Unternehmen sorgen, versichert Jana Tepe von der Online-Plattform Tandemploy. Ein Interview für den HR-Channel von buchreport. … mehr


„Trauen Sie sich!“

Trotz der Krise vieler traditioneller Medienhäuser und der tiefgreifenden Umwälzungen der Geschäftsmodelle mit unklaren Erfolgsaussichten – die Anziehungskraft von Verlagen und Sendern bei Berufseinsteigern scheint ungebrochen. „Irgendwas mit Medien“ ist weiterhin ein Motto, das viele junge Menschen verfolgen. Doch wie kommen Medienbrancheninteressierte ans Ziel? In einem Seminar an der Universität Erlangen hat Bommersheim Consulting Buchwissenschaftlern die wesentlichen Koordinaten vermittelt. Drei Studierende berichten. … mehr


Fragetechniken für Führungskräfte bei buchreport.de im Bommersheim Consulting HR-Channel

Fragen macht das Führen leicht

Im Geschäftsleben ist es von großem Vorteil, die wichtigsten Fragetechniken zu kennen. Doch wie funktioniert Führen durch Fragen konkret? Welche Fragearten gibt es? Und wann sollten Sie welche Art von Frage einsetzen? Ein Gastbeitrag von Hermann Müller (m+co Business Coaching und Mediation) für den HR-Channel von buchreport. … mehr


»Organisationskultur ist entscheidend beim digitalen Wandel«

Die Digitalisierung haben fast alle Firmen auf der Agenda, doch jenseits der Phrasendrescherei passiert oft nicht viel, meint Robert Franken. Bei der Transformation herrsche nämlich häufig ein Missverständnis vor, erklärt der Berater und Referent beim „HR Future Day“ im HR-Channel von buchreport. … mehr


Organisationsberater Michael Riermeier bei buchreport.de

Führen aus der Ferne: So managen Sie virtuelle Teams

„Remote Work“ und „Virtual Teams“ prägen immer mehr unseren Arbeitsalltag, und das ist gut so. Doch die neue Zusammenarbeit stellt vor allem Führungskräfte vor Herausforderungen. Dieser Beitrag aus dem HR-Channel erörtert die wohl größte davon und zeigt, wie Chefs deren Bewältigung angehen können. Dabei geht es nur ein bisschen um Technik – und ganz viel um Vertrauen. … mehr


Nicolai Andersen, Deloitte, im HR-Channel von buchreport.de

Dringend gesucht: die „Macher“ der Digitalisierung

Erfolg im Wettbewerb hat drei Komponenten: Unternehmer, Kapital und ein gutes Fachkräfteangebot. Diese drei Ressourcen sind auch erforderlich, um den digitalen Wandel zu bewältigen. Nicolai Andersen (Foto) vom Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte (DTTL) hat im Januar 2017 untersucht, wie Deutschland in diesen drei Punkten gegenüber den übrigen OECD-Staaten dasteht. Gerade die „Macher“ der Digitalisierung sind in Deutschland dünn gesät. Ein Beitrag im HR-Channel von buchreport. … mehr


buchreport-Stellenmarkt

Neue Köpfe gesucht?

Im buchreport-Stellenmarkt finden Sie die aktuellsten Jobangebote in Kooperation mit PublishingMarkt.de. Ihre Top-Jobs erzielen, online und im Print, eine hohe Reichweite und große Aufmerksamkeit. Nachfolgend eine Auswahl, hier das komplette Angebot.

Top-Jobs

  • Manager/in für Systeme & Prozesse (w/m) - dtv …mehr
    München 29.03.2017
  • IT-affine Verlagsmitarbeiter als Softwareentwickler (m/w) für Verlagssoftware - …mehr
    22.03.2017
  • Redakteur (m/w) - Gorus Content Production …mehr
    München 22.03.2017
  • Volontär/in - Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH …mehr
    Dortmund 03.03.2017
  • Mitarbeiter (m/w) für die Abteilung Fortsetzungen - Otto …mehr
    Wiesbaden 03.03.2017

Weitere Stellen

  • Kaufmännische Assistenz mit den Schwerpunkten Controlling und Finanzen …mehr
    München 30.03.2017
  • Lektor/in Digitales Programm - Bastei Lübbe AG …mehr
    Köln 30.03.2017
  • Projektmanager (m/w) - Verlagsgruppe Oetinger Service GmbH …mehr
    Hamburg 29.03.2017
  • Manager/in für Systeme & Prozesse (w/m) - dtv …mehr
    München 29.03.2017
  • Leiter Entwicklung Publishing (m/w) - Reemers Publishing Services …mehr
    Krefeld 28.03.2017

Channel-Partner

Logo Bommersheim

Von Helena Bommersheim im Jahr 2003 gegründet, bietet Bommersheim Consulting Personal- und Unternehmensberatung für Medienunternehmen an. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in der erfolgreichen Besetzung der Fach- und Führungspositionen in der Medienbranche – sowohl im digitalen Bereich als auch in print. Die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens in den letzten zehn Jahren ist geprägt vom intensiven, persönlichen Dialog mit unseren Kunden wie unseren Kandidaten. Egal ob Personal- oder Unternehmensberatung: Wir glauben daran, dass die Klärung des Zieles den wesentlichen Baustein des Erfolges ausmacht. Hier weitere Informationen zum Unternehmen und zum Team.

Job-Angebote Bommersheim

Bommersheim Consulting ist auf Fach- und Führungspositionen in der Medienbranche spezialisiert. Aktuelle Stellenanzeigen der Personalberatung finden Sie hier. Weitere Stellenanzeigen gibt es bei Bommersheim Talents!, dem Portal für Berufseinsteiger und Young Talents.

Interview

Kirsten Steffen (li.) und Helena Bommersheim

„An den richtigen Personen hängt der Erfolg der Unternehmen“

Im Zuge der der Digitalisierung der Branche ergeben sich nicht nur neue Arbeitsprozesse im Unternehmen. Auch die Führungsstrategien sind stark im Wandel. Im Interview skizzieren Kirsten Steffen und Helena Bommersheim von Bommersheim Consulting die Auswirkungen: Was bedeutet moderne Teamführung? Wie ändern sich Strukturen? Was können Verlage von Start-ups lernen?

Was bedeutet „powered by“?

Rubriken und Services auf buchreport.de, die diese Kennzeichnung haben (z.B. Themen-Channel und der Branchenkalender), umfassen unabhängig recherchierte und geschriebene Artikel und sonstige Inhalte aus der buchreport-Redaktion. Ein Werbekunde tritt dabei als Sponsor auf. Der Sponsor kann eigene Inhalte einspeisen, die als solche gekennzeichnet werden. Die redaktionelle Hoheit bleibt bei buchreport.