buchreport

»Unsere beiden Köpfe zusammen – das passt gut«

Lilian Matischok und Martin Spencker bilden bei Thieme ein Führungstandem. Ein Gespräch über Arbeitsphilosophie, Kollaboration und kulturellen Wandel.

Führungstandem: Lilian Matischok und Martin Spencker teilen sich seit April bei Thieme das Geschäftsführungsressort Products & Solutions. Sie haben Udo Schiller abgelöst, der den Fachverlag Ende 2021 auf eigenen Wunsch verlassen hat. Die weiteren Personen in der fünfköpfigen Thieme-Geschäftsführung sind CEO Albrecht Hauff, Katrin Siems (Marketing & Sales) und Nino Ostertag (Finance, IT & Operations). (Foto: B.Hänssler/Thieme)

 

Lilian Matischok und Martin Spencker teilen sich in Stuttgart nicht nur ein Büro, sondern auch einen Verantwortungsbereich: Als bei Thieme das Geschäftsführungsressort Products & Solutions neu besetzt werden musste, stand der Fachverlag mit den Schwerpunkten Medizin und Chemie vor der Frage, wie es gelingen kann, eine Stelle mit breitem Anforderungsprofil und großer Transformationsaufgabe zu besetzen.

Denn Thieme hat sich vor einigen Jahren vorgenommen, nicht länger primär Verlag zu sein, sondern sich zum digitalen Gesundheitsdienstleister zu wandeln mit einem Portfolio aus Büchern, Zeitschriften und zunehmend digitalen (Prozess-)Lösungen und Plattformen.

Katrin Siems, in der Thieme-Geschäftsführung für Marketing & Sales zuständig, lieferte schließlich die Lösung: Großkonzerne wie Daimler und Bosch praktizieren Joint Leadership, also besetzen Führungspositionen mit mehreren Personen, die dann als Tandem zusammenarbeiten. Könne das nicht auch bei Thieme funktionieren?

Mit dieser Idee wurde intern der erfahrene Thieme-Manager Martin Spencker (58) rekrutiert. Von außen wurde Lilian Matischok (50) dazugeholt mit ihren Erfahrungen in Software-Entwicklung, digitalen Geschäftsmodellen und Change-Projekten. Gemeinsam sollen sie bei Thieme das Bestandsgeschäft und die Erschließung neuer digitaler Geschäftsfelder austarieren. Im Interview sprechen die beiden über Zusammenarbeit, Arbeitsphilosophie und kulturellen Wandel.

 

»Es muss gelingen, die richtigen Menschen zusammenzubringen.« Lilian Matischok

Sie kommen zu zweit in ein Büro und wissen, Sie werden künftig gemeinsam Themen vorantreiben und verantworten. Wie sind Sie das angegangen?

  • Lilian Matischok: Es hat sich alles recht natürlich entwickelt. Ich war die Neue, habe also zunächst viele Fragen gestellt und Martin Spencker hat mir erklärt, wie Thieme tickt: Wie ist die Gruppe organisiert, wen muss ich kennen, wie sind die Produkte strukturiert? Geholfen hat auch, dass ab Tag 1 das Operative und das Strategische, also alles, was in einer Geschäftsführung ansteht, bei uns gemeinsam aufgeschlagen ist. Wir haben so von Anfang an alle größeren Themen gemeinsam diskutiert und überlegt, wie wir sie sehen. Zudem haben wir relativ lange damit gewartet, Aufgaben unter uns aufzuteilen, weil wir zunächst wissen wollten, wie die Gesamt-Gemengelage aussieht.
  • Martin Spencker: Wir haben in der Tat erstaunlich wenig Zeit und Energie darauf verwendet, darüber zu sprechen, wie wir unser Joint Leadership gestalten. Man kann ganze Bücher darüber schreiben, wie man als Tandem zusammenarbeitet. Wir hatten aber keine Zeit und auch keine große Lust, uns allzu intensiv mit der Theorie auseinanderzusetzen. Nach unserer Erfahrung ergibt sich alles sehr organisch, wenn man die richtige Mentalität mitbringt. In einer Konstellation wie unserer braucht es die Bereitschaft, sich unentwegt abzustimmen. Diese Abstimmung passiert den ganzen Tag: Wer übernimmt den Lead? Gehst du in die Sitzung oder gehe ich, gehen wir beide? Kommunikation und Transparenz sind essenziell.
  • Matischok: Die Recruiting-Phase ist hier entscheidend. Es muss gelingen, die richtigen Menschen zusammenzubringen – und wir zwei wurden gut zueinander ausgesucht. Wir sind beide sehr kooperationsorientiert und haben kein ausgeprägtes Konkurrenzdenken. Das macht den Alltag sehr viel einfacher, ist auf der Ebene einer Geschäftsführung aber nicht selbstverständlich. Es gibt Führungskräfte, die eher kompetitiv unterwegs sind.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einen Monat lang für unter 60 Cent am Tag alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Unsere beiden Köpfe zusammen – das passt gut«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Kasten, Mona
Lyx
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Garmus, Bonnie
Piper
5
Nesbø, Jo
Ullstein
28.11.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

größte Buchhandlungen