buchreport

Internationale Buchkonzerne verzeichnen Wachstum

Jubelmeldung aus Gütersloh: Bertelsmann veröffentlicht seine Halbjahreszahlen und gibt den höchsten Gewinn seit 19 Jahren bekannt. Die weltgrößte Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House (PRH) erweist sich dabei als eine der stärksten Ertragssäulen: Die Gruppe kann nach einem Umsatz-Rückgang im 1. Halbjahr 2020 jetzt ein Plus von 11% bzw. 176 Mio Euro auf 1,8 Mrd Euro vermelden. Das operative EBITDA lag bei 324 Mio Euro, was ein Plus von 55% gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Internationale Buchkonzerne verzeichnen Wachstum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*