Simon & Schuster


Kleinverlag bringt Trump-Abrechnung

Das Enthüllungsbuch „The Room Where It Happened“ des früheren Trump-Beraters John Bolton hat sich kurz nach Erscheinen weit oben auf der SPIEGEL-Bestsellerliste platziert – im amerikanischen Original. Anfang der Woche wurden jetzt die deutschen Rechte verkauft. Den Zuschlag erhielt eine kleine Berliner Verlagsgruppe. … mehr



US-Verlegerin Carolyn Reidy ist tot

Carolyn Reidy, seit 12 Jahren Chefin von Simon & Schuster, ist infolge eines Herzinfarkts gestorben. Der Verlag gehört zu den „Big Five“ des US-Publikumsbuchmarktes. … mehr


Kein Platz für Bücher

Seit die US-Medienkonzerne Viacom und CBS vor drei Monaten ihre Fusion in trockene Tücher gebracht haben, war angesichts der Konzentration … mehr



US-Verlage: Klage gegen Audible

Mit seinem geplanten „Captions“-Programm hat der Audioriese Audible in den USA Verlage auf die Barrikaden gebracht. Die wehren sich per Klage gegen die computergenerierte „Untertitelung“ der Hörbuchfassung. … mehr


US-Publikumsverlage rechnen 2018 positiv ab

Ein stabiles Printgeschäft und eine weiterhin kräftig steigende Nachfrage nach Hörbüchern haben 2018 die Stimmung der US-Publikumsverlage gehoben. Die Jahresabrechnungen der großen Publikumsverlage weisen einen Trend auf. … mehr


Bob Woodward sorgt für Bestseller

Donald Trump sorgt weiter für Aufschwung auf dem deutschen Sachbuchmarkt. Das Interesse an den Eskapaden des US-Präsidenten ist auch hierzulande so groß, dass sich erneut ein englischsprachiges Sachbuch auf der SPIEGEL-Bestsellerliste platzieren konnte. … mehr