Osiander zur Thalia-Mayersche-Fusion: »Die Entscheidung stärkt unsere Position«

Das süddeutsche Buchhandelsunternehmen Osiander hat auf die Verschmelzungspläne von Thalia und der Mayerschen reagiert. Mit Blick auf die seit 2015 bestehende strategische Allianz zwischen den beiden Regionalfilialisten Osiander und Mayersche erklärt die Geschäftsführung, zunächst würden alle bereits beschlossenen Projekte fortgeführt, beispielsweise die gemeinsame SAP-Einführung. „Die bestehenden freundschaftlichen Kontakte zwischen der Mayerschen und Osiander ermöglichen das“, betonen die Tübinger.

In den eigenen strategischen Linie fühlt sich die Osiander-Chefriege bestärkt: „Vor dem Hintergrund der veränderten Marktbedingungen hat sich die Wachstumsstrategie von Osiander als richtig erwiesen und wird weitergeführt.“ Durch die Entscheidung der Mayerschen werde die Position von Osiander am Markt als unabhängiges Familienunternehmen gestärkt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Osiander zur Thalia-Mayersche-Fusion: »Die Entscheidung stärkt unsere Position«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Stanisic, Sasa
Luchterhand
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
5
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
11.11.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten