Thalia & Mayersche: Markenpolitik noch offen, erst mal keine Schließung

Die Fusion des deutschen Marktführers Thalia mit der NRW-Kette Mayersche führt auch zu der Frage, wie die beiden eingeführten Marken weitergeführt werden:

  • Obwohl beide Ketten in Nordrhein-Westfalen stark präsent sind, sind derzeit keine Schließungen geplant.
  • Das Buchhandelsnetz soll weiter ausgebaut werden.
  • Über die Fortführung der kleineren, aber im Westen gut eingeführten Marke „Mayersche“ ist noch nicht entschieden.

Das Thema Marke wurde bei den Verschmelzungsverhandlungen ausgeklammert. Thalia-CEO Michael Busch verweist in dem Zusammenhang auf „eine gewisse Flexibilität“: Im Joint Venture Orell Füssli Thalia in der Schweiz ist Thalia dort auf die regional stärkere Marke Orell Füssli eingeschwenkt.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia & Mayersche: Markenpolitik noch offen, erst mal keine Schließung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gesunde Ernährung ist inzwischen Lifestyle  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten