buchreport

Amazon schließt stationäre Buchläden

So sah Amazon Books 2019 in New York aus (Foto: TW/buchreport)

So sah Amazon Books 2019 in New York aus (Foto: TW/buchreport)

Kommt Amazon mit physischen Buchläden nach Deutschland und wenn ja wann? Diese Frage stand lange im Raum. Fürs Erste zieht sich der Online-Händler jedoch offenbar aus dem stationären Geschäft zurück.

66 Geschäfte von Amazon sollen in den USA geschlossen werden, wie u.a. die „New York Times“ und das „Handelsblatt“ berichten, sowie 2 in Großbritannien. Dies betreffe alle stationären Buchläden sowie die 4-Sterne-Läden und Pop-up-Standorte. Amazon wolle seine Bemühungen auf Amazon Fresh und WholeFoods konzentrieren sowie im Sommer ein Modegeschäft in Südkalifornien eröffnen.

Weitere Pläne des Unternehmens sind bisher nicht bekannt.

Amazon eröffnet in Großbritannien erstes 4-Sterne-Geschäft in Europa

Amazon will Läden in Deutschland eröffnen

Amazon eröffnet in Großbritannien erstes 4-Sterne-Geschäft in Europa

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon schließt stationäre Buchläden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Garmus, Bonnie
Piper
2
Allende, Isabel
Suhrkamp
3
Strunk, Heinz
Rowohlt
4
Leky, Mariana
Dumont Buchverlag
5
Abel, Susanne
DTV
08.08.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

größte Buchhandlungen