amazon

PLUS

Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel

Zwei herbstliche Buchmarketing-Impulse werden im Buchhandel kontrovers diskutiert: Amazons aktuelle Märchen-Verschenkaktion und die von Bonnier für Ende November geplante „Black-Friday-Edition“, die dem Buchhandel die Option eröffnen soll, Schnäppchen-Jäger zu bedienen. Filialisten nehmen solche Aktionen oft gerne an, Standorthändler halten dies mehrheitlich für keine gute Idee. … mehr



Märchenbuch-Aktion: Angebot für Buchhandlungen

Es war der Aufreger des Sommers: Unter dem Motto „Lesen ist ein Geschenk“ verschenken Amazon und Stiftung Lesen deutschlandweit eine Mio Märchenbücher zum Weltkindertag. Jetzt wird auch bekannt, wie die Aktionspartner den unabhängigen Buchhandel in die Aktion einbinden wollen. … mehr


US-Verlage: Klage gegen Audible

Mit seinem geplanten „Captions“-Programm hat der Audioriese Audible in den USA Verlage auf die Barrikaden gebracht. Die wehren sich per Klage gegen die computergenerierte „Untertitelung“ der Hörbuchfassung. … mehr


PLUS

»Brauchen nicht mehr Debatten, sondern mehr Aktionen«

Leseförderung braucht viele verschiedene Akteure und Aktionen, betont Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, nachdem die großflächige Buch-Verschenkaktion mit Amazon im unabhängigen Buchhandel auf wenig Gegenliebe gestoßen ist. „Verwundert” ist Maas ob der deutlichen öffentlichen Kritik des Börsenvereins, mit dem man vor einigen Wochen über die geplante Aktion gesprochen habe, „ohne, dass es Rückfragen gegeben hätte”. … mehr


Michael Busch: »Wir führen die falsche Diskussion«

Die Märchenbuch-Aktion von Amazon und der Stiftung Lesen, an der Thalia, die Mayersche und Hugendubel als große Händler beteiligt sind, schlägt im unabhängigen Sortiment weiter hohe Wellen. Thalia-CEO Michael Busch verteidigt das Projekt. … mehr


PLUS

Das Märchendrama

Die Branche hat ihren Aufreger des Sommers: Nachdem in der vergangenen Woche bekannt geworden war, dass Amazon zusammen mit der … mehr


Bricht der Börsenverein mit der Stiftung Lesen?

Die Amazon-Geschenkaktion in Kooperation mit der Stiftung Lesen hat in der Branche für Kritik gesorgt. Moniert wird, dass der unabhängige Buchhandel nicht einbezogen werde. Jetzt meldet sich der Börsenverein zu Wort – und kündigt Konsequenzen an. … mehr



Kartellamt: Amazon-Händler bekommen mehr Rechte

Amazon lenkt ein: Im Verfahren des Bundeskartellamts lockert der Online-Marktplatz die Gängelung seiner Händler. Die deutsche Kartellbehörde stellt dafür das Verfahren ein. Zeitgleich hat aber die EU-Kommission Ermittlungen gegen Amazon eingeleitet. … mehr