amazon

Wenig Konkretes zu Amazon-Läden

In einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ hat Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber erneut über den Einstieg des Onlinehändlers in den stationären Handel gesprochen. Die Aussagen bleiben aber vage. … mehr


Spanien: Indie-Handel »am Abgrund«

Während Spaniens Buchverlage nach einigen schweren Jahren offensichtlich dabei sind, langsam wieder Tritt zu fassen, sieht die Lage für den stationären Buchhandel weniger rosig aus. Immer mehr Buchhändler kämpfen angesichts der Konkurrenz von Amazon, sinkender Kundenfrequenz in den Innenstädten und steigenden Mieten nicht nur in Toplagen derzeit ums Überleben. … mehr


Fabian Kern. Foto: Harald Henzler.

E-Book-Standards: Was Händler wollen

Wenn Verleger von Büchern reden, meinen sie meist gedruckte Medien. Die Produktion von E-Books übertragen sie oft Dienstleistern. Wie behalten sie dennoch den Daumen auf der Produktqualität? Worauf kommt es an? Antworten von Digitalberater Fabian Kern. … mehr


Viele wollen zu Amazon

Auf Platz 1 der beliebtesten Arbeitgeber im Handel steht Amazon: 35% der handelsaffinen Nachwuchskräfte würden gerne für den Online-Riesen arbeiten. Das zeigt eine Studie von Trendence. Doch auch ein Buchhändler kann sich zwischen Handelsmarken wie Zalando, Rewe, dm und Aldi behaupten. … mehr


Produktsuchmaschine Amazon: Wie Kunden Ihre Bücher finden

Die meisten Kaufinteressenten recherchieren zuerst bei Amazon. Wer als Verlag oder Selfpublisher im Ranking der Produkt-Suchmaschine gut platziert werden will, sollte die Metadaten entsprechend optimieren. Wie das geht, zeigt Mareike Schubert live im Webinar. … mehr


KI-Eule liest Kinderbücher vor

Nach Toniebox und Tigerbox kommt am 4. Oktober mit Luka das nächste elektronische Audiosystem für Kinder in den Handel: Das Essener Start-up ITR Industry to Retail vermarktet unter dem Namen ein Vorlesegerät für Kinder in Form einer Eule. … mehr



Gespräch mit Amazon über Nicht-Verfügbarkeitsanzeige

Die Sichtbarkeit der Programme kleiner Verlage ist nicht nur im Verlagspreis-Kontext und im stationären Handel ein Thema, sondern zuletzt auch ganz alltagspraktisch im Online-Handel. Der Börsenverein versucht derzeit eine branchenweite Verständigung im Online-Handel zu erreichen. … mehr


»Neue Möglichkeiten, um Leser zu erreichen«

„Tun Ihnen die Buchhändler leid, die dicht machen müssen?“, fragt der „stern“ Pedro Huerta, Chef des deutschen Buchgeschäfts von Amazon. Neben dem Konflikt mit dem traditionellen Buchhandel spricht er im Interview außerdem über die Märchenbuch-Verschenkaktion. … mehr


Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel

Zwei herbstliche Buchmarketing-Impulse werden im Buchhandel kontrovers diskutiert: Amazons aktuelle Märchen-Verschenkaktion und die von Bonnier für Ende November geplante „Black-Friday-Edition“, die dem Buchhandel die Option eröffnen soll, Schnäppchen-Jäger zu bedienen. Filialisten nehmen solche Aktionen oft gerne an, Standorthändler halten dies mehrheitlich für keine gute Idee. … mehr