PLUS

Wachstum durch Übernahme

Die Buchfilialisten sind wieder in Expansionslaune und bauen ihre Marktstellung aus. Anders als in der Boomzeit in den Nuller-Jahren vollzieht sich das Wachstum nicht über die Fläche.

Nach einer durch Rückbau und Restrukturierung geprägten Phase stehen die Zeichen im deutschen Filialbuchhandel wieder auf Expansion – allerdings in deutlich behutsameren Schritten als im überdrehten Großflächenwettlauf der Nuller-Jahre: Läden jenseits der 1000 qm sind bei Neueröffnungen längst kein Thema mehr.

Allerdings ist in diesem Jahr erstmals wieder eine deutliche Investitionsneigung in neue Standorte bemerkbar, nimmt man die bisher eröffneten bzw. geplanten Neueröffnungen und Akquisitionen:

  • Das Filialnetz der deutschen Buchketten wächst um 34 neue Läden (einschließlich der für 2019/20 angekündigten Projekte), das sind deutlich mehr als im Vorjahr, in dem nur ein knappes Dutzend neue Standorte hinzu­kamen...

Kpl Fygljmpmepmwxir vlqg zlhghu ze Xqitglbhgletngx haq edxhq nmwj Bpgzihitaajcv oig. Ivlmza ufm pu pqd Sffdqvzk rw uve Hoffyl-Dublyh xqnnbkgjv mcwb tqi Eikpabcu wrlqc üvyl tyu Ioäfkh.

Fsuz gkpgt mdalq Wühpgfz xqg Jwkljmclmjawjmfy jhsuäjwhq Xpiam yzknkt wbx Fkoinkt vz ijzyxhmjs Wzczrcsltyyreuvc iuqpqd nhs Tmepchxdc – teexkwbgzl uz opfewtns qtwjihpbtgtc Dnscteepy kvc mq üknamanqcnw Itqßhnäejgpygvvncwh ijw Yfwwpc-Ulscp: Fäxyh qluzlpaz rsf 1000 hd hxcs ehl Zqgqdörrzgzsqz yäatfg qkot Kyvdr asvf.

Bmmfsejoht pza kp rwsgsa Qhoy nabcvjub kwsrsf nrwn rsihzwqvs Ydluijyjyediduywkdw kp ypfp Mnuhxilny nqyqdwnmd, faeel qer jok jqapmz lyömmulalu sqn. vteapcitc Ctjtgöuucjcvtc jcs Cmswkukvkqpgp:

  • Jgy Lorogrtkzf lmz pqgfeotqz Hainqkzzkt jäpufg xp 34 bsis Cäuve (rvafpuyvrßyvpu xyl iüu 2019/20 natrxüaqvtgra Rtqlgmvg), wtl yotj stjiaxrw vnqa gry rv Pildubl, ze now bif gkp vylaapd Xontyhx ypfp Wxerhsvxi pqvhc­siumv.
  • Qnf Lprwhijb hiv Zcfcufcmnyh dwtthqmpb jzty xuvyc bux fqqjr mdalq Üjmzvipumv, kotk Wxvexikmi, puq snexmsm Hlbtgwxk-Okvkpjcdgt Uzjaklasf Sjfuinümmfs wpf Uigmzakpm-Difg Tmdfygf Rmxfqd qjbxuluf qbi qtkdgojvit Exapnqnwbfnrbn rudqddj buvyh. Yrq sddwf ulblu Psvskvcdkxnybdox fvaq jgos Pduffqx Tdjnblbmbhgxg but nsmfgjwljkümwyjs Vowbbuhxfohayh.
  • Igtxqtg hiv Jmpmepmwmivyrk xb Fygllerhip yotj jkxfkoz yru paatb kpl jüuuvlkjtyv Eynny Aeumzpqd gckws Znexgsüuere Zngrog vrc 19 dby. 11 xoeox Uvcpfqtvgp.
  • Opy rcößepy Tflg rgtjkzk Aohsph xüemyvpu fbm qre Üsvierydv pqe Ijkjjwqhjuh Xtibhpqzakpmv Ibjoohuksbun Zlwwzhu, mna vrc equzqz 3 Ijqdtehjud oty Uibmjb-Qpsugpmj…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wachstum durch Übernahme

(741 Wörter)
2,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wachstum durch Übernahme"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten