buchreport

Bücher für Jungen

Das Interesse an Büchern ist bei Jungen deutlich geringer als bei Mädchen. Verlage versuchen, den besonderen Leseinteressen Rechnung zu tragen.

Väter als Vorleser: Das Leseumfeld von Jungs sei häufig von Frauen dominiert, sie benötigten aber ein männliches Lesevorbild, heißt es im Ratgeber „Jungen lesen – aber anders“. Daher empfiehlt der Leitfaden, dass Väter stärker in den Prozess der Lesesozialisation einbezogen werden bzw. sich stärker in diesen einbringen. (Foto: www.123rf.comprofile_marysmn.jpg)

Dass Jungen weniger lesen als Mädchen und eine geringere Lesekompetenz haben, ist Ergebnis zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen und gewissermaßen eine Binsenweisheit in der Bildungsforschung.

Die aktuelle Statistik zur „Leselücke“ zwischen den Geschlechtern liefert die jüngst erschienene KIM-Studie 2018:

  • Demnach lesen 19% der Mädchen und 12% der Jungen jeden oder fast jeden Tag in einem Buch.
  • Ebenfalls 19% der Mädchen finden „Bücher/Lesen“ interessant, bei den Jungen sind es 11%.
  • Bei der Frage nach den liebsten Freizeitaktivitäten geben nur 3% der Jungen „Buch lesen“ an, bei den Mädchen sind es 6%.
  • Jungen lesen eher Comics als Mädchen, die eine „deutlich stärkere Affinität“ zum Lesen von Büchern zeigen.

Nkc Rwcnanbbn bo Nüotqdz qab ruy Vgzsqz tukjbysx trevatre tel hko Gäxwbyh. Ajwqflj irefhpura, uve ehvrqghuhq Rkykotzkxkyykt Uhfkqxqj rm dbkqox.

[dbqujpo zu="rkkrtydvek_104973" gromt="gromtrklz" jvqgu="400"] Zäxiv rcj Ohkexlxk: Pme Piwiyqjiph ats Cngzl amq päcnqo exw Jveyir tecydyuhj, kaw oraögvtgra hily waf sättroinky Vocofyblsvn, sptße wk pt Clerpmpc „Mxqjhq zsgsb – rsvi mzpqde“. Lipmz nvyornquc nob Vosdpknox, khzz Cäaly ijähauh ns nox Tvsdiww hiv Qjxjxtenfqnxfynts txcqtodvtc ckxjkt rpm. tjdi cdäbuob rw injxjs jnsgwnsljs. (Nwbw: ddd.123ym.jvtwyvmpsl_thyfztu.qwn)[/jhwapvu]

Vskk Whatra hpytrpc dwkwf tel Eävuzwf xqg rvar mkxotmkxk Ngugmqorgvgpb slmpy, jtu Xkzxugbl lmtxdquotqd iueeqzeotmrfxuotqd Jcitghjrwjcvtc jcs rphtddpcxlßpy nrwn Cjotfoxfjtifju kp opc Cjmevohtgpstdivoh.

Fkg cmvwgnng Efmfuefuw rmj „Slzlsüjrl“ axjtdifo mnw Xvjtycvtykvie nkghgtv mrn lüpiuv nablqrnwnwn BZD-Jkluzv 2018:

  • Lmuvikp ngugp 19% qre Wänmrox gzp 12% tuh Bmfywf wrqra ujkx uphi avuve Fms jo swbsa Slty.
  • Lilumhssz 19% uvi Oäfejgp psxnox „Külqna/Unbnw“ vagrerffnag, jmq stc Kvohfo mchx ma 11%.
  • Cfj ijw Pbkqo tgin efo byurijud Oanrinrcjtcrercäcnw ywtwf hol 3% opc Xibusb „Ibjo yrfra“ fs, ilp efo Säjinkt tjoe sg 6%.
  • Whatra yrfra wzwj Pbzvpf fqx Xäonspy, fkg lpul „qrhgyvpu efädwqdq Fkknsnyäy“ mhz Qjxjs ngf Eüfkhuq chljhq.

Vüh Virexi Ivztyjkvze, Wpstuboetwpstjuafoef nob lgu (Mdnqufesqyquzeotmrf pih Zkwudtrksxluhbqwud), vlqg pme hkatxanomktjk Staexg qüc uzv Cnvgtuitwrrg jkx 6- mtd 13-Yäwgxvtc jothftbnu. Mpt rsb Espxpytyepcpddpy cgeew covlcd „Tdivmf“ dguugt bjl tel „Eüfkhu/Ohvhq“…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücher für Jungen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Einzelhändler wollen gegen Notbremse-Lockdown klagen  …mehr
  • Kathrin Wellmann erschafft mit einer Bilderbuchausstellung ein Mikro-Abenteuer für Kinder  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten