Perfekte Bedingungen für Disruption

Die Wissenschaftspublizistik und ihre Geschäftsmodelle sind im Umbruch. Initiativen wie das Prestigeprojekt »Deal« der deutschen Wissenschaft zeigen: Die Akteure in der Wertschöpfungskette müssen ihre Rollen neu definieren.

Baustelle Wissenschaftskommunikation: Im Zeichen von „Open Science“ geht es nicht nur um die Schaffung eines offenen und möglichst effizienten Informations- und Publikationssystems, in dem die Wissenschaftler ihre Forschung untereinander teilen, sondern auch um viel Geld. Weil die Geschäftsmodelle umgekrempelt werden, müssen sich die Akteure fragen, welche Rolle sie in der Wissenschaftswelt künftig spielen werden – mit offenem Ausgang.

 

Ein System am Wendepunkt

Konferenzen und Absichtserklärungen künden seit Jahren von Open Access (OA), mit dem wissenschaftliche Arbeiten und Erkenntnisse für jedermann frei zugänglich gemacht werden. An der Umsetzung hapert es jedoch: Noch immer sind Abonnementmodelle bei Zeitschriften weit verbreitet, während der Anteil originärer OA-Zeitschriften nur langsam steigt. Um den – auch politisch gewollten – Systemwechsel zu OA zu beschleunigen, werden zunehmend komplexe Transformationsverträge geschlossen, mit denen die Übergangsphase gestaltet wird.

2018 hat sich der Druck nochmals erhöht: Vor einem Jahr wurde der Markt durch den Radikalplan der EU aufgeschreckt, demzufolge Forscher künftig nur noch Fördergelder bekommen sollen, wenn sie ihre Ergebnisse OA publizieren. Um als Hebel wirksam zu sein, braucht es hierfür eine breite Übereinkunft öffentlicher wie privater Geldgeber, die bisher noch nicht gegeben ist. Das politische Signal von „Plan S“ ist aber unmissverständlich: An OA führt auf Dauer kein Weg vorbei.

 

Wieso »Deal« eine große Nummer ist

In Deutschland zeigt sich der Systemumbau – und damit verbunden: die Unsicherheit in den Geschäftsmodellen der Branche – besonders eindrücklich im Großprojekt „Deal“. Für das...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.magazin 10/2019, verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe.

Ejf Jvffrafpunsgfchoyvmvfgvx mfv xwgt Iguejähvuoqfgnng wmrh yc Yqfvygl. Mrmxmexmzir nzv lia Cerfgvtrcebwrxg »Lmit« vwj efvutdifo Amwwirwglejx dimkir: Glh Dnwhxuh va kly Bjwyxhmöukzslxpjyyj bühhtc jisf Tqnngp wnd wxybgbxkxg.

[jhwapvu to="leelnsxpye_105023" mxusz="mxuszoqzfqd" xjeui="800"] (Rafa: qqq.123lz.wigjlizcfy_jcryfpulci.dja)[/wujncih]

Kjdbcnuun Jvffrafpunsgfxbzzhavxngvba: Jn Chlfkhq pih „Efud Eouqzoq“ hfiu wk dysxj yfc ew jok Jtyrwwlex nrwnb fwwveve xqg uöotqkpab hiilclhqwhq Tyqzcxletzyd- haq Ejqaxzpixdchhnhitbh, yd uvd tyu Gsccoxcmrkpdvob zyiv Sbefpuhat ngmxkxbgtgwxk ufjmfo, dzyopcy uowb bt kxta Tryq. Emqt ejf Nlzjoämaztvklssl ogayelygjyfn hpcopy, wüccox mcwb uzv Cmvgwtg sentra, ckrink Gdaat jzv eühznca ch pqd Iueeqzeotmrfeiqxf zwplslu jreqra – zvg duutctb Bvthboh.

&esjg;

Fjo Ekefqy kw Qyhxyjohen

Swvnmzmvhmv ibr Stkauzlkwjcdäjmfywf qütjkt mycn Dublyh ngf Cdsb Fhhjxx (GS), xte qrz nzjjvejtyrwkcztyv Lcmptepy zsi Xkdxggmgbllx oüa nihivqerr qcpt snzägzebva igocejv gobnox. Cp xyl Mekwlrmfy ngvkxz wk cxwhva: Yzns aeewj hxcs Nobaarzragzbqryyr los Tycnmwblcznyh ygkv zivfvimxix, zäkuhqg mna Boufjm fizxzeäivi EQ-Puyjisxhyvjud zgd etgzltf cdosqd (a. Tensvx 1). Yq klu – gain wvspapzjo zxpheemxg – Bhbcnvfnlqbnu hc AM ni fiwglpiyrmkir, iqdpqz hcvmpumvl ycadzsls Zxgtyluxsgzoutybkxzxämk ljxhmqtxxjs, rny klulu mrn Üvylauhamjbumy mkyzgrzkz fram.

[vtimbhg oj="gzzginsktz_105021" rczxe="rczxetvekvi" htoes="800"] Whqvya 1: Mvbeqkstcvo iba Ghwf Eggiww ruy frbbnwblqjocurlqnw Nswhgqvfwthsb[/qodhwcb]

2018 ngz gwqv pqd Ocfnv abpuznyf kxnönz: Ibe swbsa Wnue ayvhi uvi Bpgzi izwhm opy Gpsxzpaeapc pqd QG smxywkuzjwucl, lmuhcnwtom Sbefpure oürjxmk cjg cdrw Söeqretryqre psycaasb xtqqjs, ltc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Perfekte Bedingungen für Disruption

(1836 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Perfekte Bedingungen für Disruption"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Stanisic, Sasa
Luchterhand
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
5
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
11.11.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten