Open Access

»Deal«-Verhandlungen mit Elsevier ruhen

Während mittlerweile Hunderte wissenschaftliche Einrichtungen den „Deal”-Nationallizenzen mit Wiley und Springer Nature beigetreten sind, steht eine Einigung mit Elsevier weiterhin aus. Wie und vor allem wann es hier weitergeht, ist ungewiss. … mehr



Eine andere Open-Access-Kultur

In der Wissenschaft werden Publikationen auf Open Access umgestellt mit hart verhandelten „Deal“-Abkommen über naturwissenschaftliche Aufsätze. Eine Allianz sozial- und geisteswissenschaftlicher Verlage, Hochschulen und Dienstleistern fordert jetzt eine partnerschaftliche Open-Access-Kultur und mehr Beachtung ihrer Publikationsformate. … mehr





Springer Nature: OA-Offensive für Zeitschriften

Springer Nature will den nachgebesserten Weg der Open-Access-Initiative Plan S mitgehen: Der Wissenschaftsriese hat angekündigt, den Großteil seiner englischsprachigen Zeitschriften in transformative Zeitschriften umzuwandeln, um sie so schrittweise vom Abomodell auf Open-Access-Finanzierung umzustellen. … mehr


Open Research Community: Treffpunkt für Open-Access-Experten

Kaum ein Marktsegment ist internationaler aufgestellt als das Wissenschaftsgeschäft – und kaum eines befindet sich in einem ähnlich starken Wandel. Dementsprechend groß ist bei Verlagen, Bibliotheken und der Forschung das Bedürfnis nach Austausch und Information. Hierbei verspricht die Open Research Community (ORC) Unterstützung. … mehr



Steigende Interaktion mit Open-Access-Büchern

Bücher fanden in der Open-Access-Diskussion bisher wenig Beachtung. Knowledge Unlatched organisiert seit 2013 die OA-Finanzierung von Büchern. Sven Fund und Max Mosterd über die Nutzung der freigeschalteten Titel. … mehr