Springer Nature

Auch Springer Nature wird klimaneutral

Nachdem mit den Verlagsgruppen Random House und Holtzbrinck die größten deutschen Publikumsverlage ein Bekenntnis zur klimaneutralen Buchproduktion abgegeben haben, will jetzt auch der Fachinformationsriese Springer Nature klimaneutral werden. … mehr


Umbau des Wissenschaftsmarktes: »Pragmatismus statt Ideologie«

Standortbestimmung der Wissenschaftsverlage zum Jahresauftakt: Transformation ist das Schlagwort der Stunde. Dass ausreichend Expertengruppen getagt haben und sich die Branche jetzt um die Umsetzung von Open Access kümmern muss, verband das Gros der Positionen auf der Fachkonferenz Academic Publishing in Europe (APE). … mehr



Springer Nature und »Deal«-Gruppe melden Vollzug

Die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen und Springer Nature haben den „Deal“-Vertrag unterzeichnet. Er regelt bundesweit das wissenschaftliche Zeitschriftengeschäft des Verlags neu und soll nach eigener Aussage zum „weltgrößten Open-Access-Deal“ werden. … mehr


Wissenschaft: Der große »Deal«

Im Wissenschaftsbetrieb stehen die Zeichen 2019 so eindeutig auf Open Access, wie kaum jemals zuvor. Nach jahrelangen zähen Verhandlungen mit marktführenden Verlagen kann die Allianz der deutschen Wissenschaft endlich einen großen Wurf verkünden. … mehr


Springer Nature: Der »Deal« startet im Januar

Ja, der „Deal”-Vertrag werde wie geplant zum 1. Januar in Kraft treten, bestätigt Springer Nature auf buchreport-Nachfrage. Im Sommer hatten der Wissenschaftverlag und eine Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen die Rahmenbedingungen für den nach eigener Aussage „weltgrößten Open-Access-Deal“ abgesteckt. … mehr



Perfekte Bedingungen für Disruption

Perfekte Bedingungen für Disruption

Die Wissenschaftspublizistik und ihre Geschäftsmodelle sind im Umbruch. Initiativen wie das Prestigeprojekt „Deal“ der deutschen Wissenschaft zeigen: Die Akteure in der Wertschöpfungskette müssen ihre Rollen neu definieren. … mehr


Prozesse der Forschenden nahtlos abbilden

Holtzbrinck Digital ist der strategische Investmentarm der Gruppe. Ergänzend zu Springer Natures Inhalte-Angebot stehen dort nutzwertige Tools für Forschende im Fokus. CEO Julian Oei über Digital Science und Visionen für die Forschungsinfrastruktur. … mehr