Bibliotheken

PLUS

C.H. Beck setzt Studierendenportale neu auf

Die Verlagsgruppe C.H. Beck bündelt ihre Inhalte und vermarktet die Digitalpakete für Hochschulen künftig programm- und verlagsübergreifend. Die Basis dafür liefert die Vahlen eLibrary der gleichnamigen Verlagstochter, die in Beck-eLibrary umbenannt wird. … mehr


Flatrate: Die wohlfeile Digitalleihe

E-Book-Leser sind preissensibel und der E-Book-Besitz ist nur eine Nutzungslizenz. Deshalb kommt das Geschäftsmodell Abonnement/Flatrate immer mal wieder aufs Tapet. Für Unruhe sorgt dabei die sehr flache Flatrate eines öffentlichen Wettbewerbers. … mehr


PLUS

Rückblick

Vor 45 Jahren Buchlaufkarte für Taschenbücher. Die Vertriebsleiter der Taschenbuch-Verlage Droemer Knaur, dtv, S. Fischer, Rowohlt und Ullstein treffen sich … mehr



PLUS

Die unruhestiftende E-Leihe

Für viele Verlage ist die E-Book-Ausleihe der Bibliotheken ein wirtschaftlich heikles Thema. Nachdem sich 2016 die großen Publikumsverlagsgruppen mit der Divibib über Konditionen für die sogenannte Onleihe geeinigt haben, rumort es jetzt: Lässt sich mit der E-Leihe die Wertschöpfungskette sinnvoll verlängern oder wird dadurch der Verkaufsmarkt kannibalisiert? … mehr



PLUS

Bundesregierung nimmt Stellung zum E-Book-Verleih

Im Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien festgelegt, dass unter Wahrung der Vertragsfreiheit ein „noch besserer Zugang“ zu E-Books ermöglicht werden soll. Was das heißen könnte, hat die Bundesregierung jetzt konkretisiert: Bibliotheksnutzern sollen E-Books „in größerem Umfang als bisher“ zur Verfügung stehen. … mehr