buchreport

Thalia übernimmt Lehmanns Media

Der nächste Übernahme-Knaller: Mit dem Kauf von Lehmanns Media mischt Thalia künftig auch kräftig im B2B-Geschäft mit – wenn das Kartellamt zustimmt.

Die Akquise erfolgt rückwirkend zum 1. Januar: Thalia hat Lehmanns Media zu einem nicht genannten Kaufpreis von Lafayette Mittelstand Capital erworben. Die Beteiligungsgesellschaft hatte Lehmanns Media ihrerseits 2019 vom Deutschen Ärzteverlag übernommen.

Lehmanns Media hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 55,5 Mio Euro erwirtschaftet und ist damit einer der größten Fachinformationshändler Deutschlands. Zum Unternehmen gehören 14 Buchhandlungen für wissenschaftliche Fachliteratur, das Geschäftskundenportal „Le2B“ sowie Service- und Logistikstandorte. Lehmanns Media betreut im B2B-Bereich vor allem wissenschaftliche Bibliotheken, Unternehmen, die öffentliche Hand sowie Klinik-Gesellschaften. 

Die größten Buchhandlungen 2020/21

Der Fachinformationshandel gewinne für Thalia zunehmend strategische Bedeutung, heißt es in einer Unternehmensmeldung: Mit „M-Business“, dem Geschäftskundenbereich der Mayerschen Buchhandlung, gehöre seit 2019 bereits ein wichtiger Player in diesem Segment zum Unternehmen.

„Wir wollen auch im Geschäftskundenbereich weiter wachsen”, kommentiert Thalia-Vertriebsgeschäftsführer Ingo Kretzschmar den Zukauf. Mit dem Erwerb investiere man in ein „wichtiges Zukunftsthema” und gebe dem Geschäft neue Impulse.

Von Lehmanns zu Thalia: Bereits im September 2020 hatte Thalia die Großfläche von Lehmanns in Leipzig übernommen (Foto: Thalia)

Thalia hatte erst im September 2020 die Großfläche von Lehmanns Media in der Grimmaischen Straße in Leipzig übernommen und unter der Marke Thalia weitergeführt. für Lehmanns endete damit der Ausflug in den großflächigen Allgemeinbuchhandel. Der Fachhändler hatte auf der Fläche aber einen Shop-in-Shop erhalten und ist so mit seinem Fachbuchsortiment weiterhin in der Universitätsstadt vertreten. 

Wie es für Lehmanns weitergeht

Die weiteren Details der Übernahme:

  • Die Lehmanns Media GmbH bleibt als eigenständige Unternehmenseinheit erhalten und soll den künftigen „Nukleus für alle Aktivitäten von Thalia Mayersche beim Handel mit Fachinformationen” bilden.
  • Detlef Büttner bleibt als Geschäftsführer an Bord und verantwortet diesen Bereich innerhalb der Thalia-Gruppe.
  • Die Struktur der Lehmanns Media GmbH mit ihren rund 250 Mitarbeitenden und den dazugehörigen Servicestandorten soll „bis auf weiteres” unverändert bestehen bleiben.

Mit Thalia und Lehmanns Media kämen zwei innovative Unternehmen zusammen, die „Digital- und Vor-Ort-Kompetenz erfolgreich verbinden”, kommentiert Lehmanns-Chef Büttner den Inhaberwechsel. Gemeinsam erreiche man mehr Kundennähe und schaffe so die Basis für weitere Wissensangebote.

Thalia Mayersche werde an die bisherigen Erfolge des Lehmanns-Media-Teams anknüpfen, „weshalb wir glauben, für die Lehmanns-Media-Belegschaft und -Geschäftsführung mit dem jetzt erfolgten Verkauf den richtigen Schritt getan zu haben“, wird ein Lafayette-Sprecher zitiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia übernimmt Lehmanns Media"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller