buchreport

Orell Füssli baut Position im Bildungsmarkt aus

Der Lernmedien-Verlag HEP mit Sitz in Bern ist einer der größten Schweizer Verlage im Bildungsbereich. Jetzt gehört er zum Züricher Buchhandelsunternehmen Orell Füssli. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch per Ad-Hoc-Mitteilung mit. Mit 45 Mitarbeitenden erwirtschaftete HEP 2021 einen Umsatz von rund 10 Mio Schweizer Franken. Alle Mitarbeitenden werden übernommen, allerdings wird Verleger und Gründer Peter Egger nach einer Übergangszeit aus dem Verlag ausscheiden. Der Verwaltungsrat wird künftig durch zwei Mitglieder von Orell Füssli  ergänzt.

Mit dem Zusammenschluss wollen der Orell Füssli Verlag und der HEP Verlag ihre Kräfte im Bereich Lernmedien für verschiedene Schul- und Ausbildungsstufen und beim Aufbau eines Lernmediensystems im Bereich E-Learning und bei hybriden Angeboten bündeln, heißt es.

Durch die Akquisition baut Orell Füssli das bestehende Verlagsportfolio zudem deutlich aus und vollzieht einen weiteren Schritt in der geplanten Umsetzung der Wachstumsstrategie im Bildungsbereich. Geplant ist, neben klassischen gedruckten Lernmedien auch ein breites Portfolio an digitalen Lernmedien zu entwickeln und anzubieten. 

Der HEP Verlag werde als eigenständiger Verlag am Standort Bern vom bestehenden Management-Team weitergeführt.

Orell-Füssli-CEO Daniel Link wertet: „Die Übernahme von HEP stärkt unsere Marktposition im Bildungsbereich in der Schweiz und eröffnet uns spannende Entwicklungsmöglichkeiten. Wir bekommen mit der Übernahme des HEP Verlages nicht nur ein erfahrenes Lernmedien-Team mit hoher Kompetenz im Schweizer Bildungsmarkt, sondern wir werden gemeinsam noch besser in der Lage sein, neue Lernmedien und innovative digitale Angebote effizient zu entwickeln und im Markt anzubieten.“

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Orell Füssli baut Position im Bildungsmarkt aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Buchhandels-Ausbildung auf Vorjahres-Niveau  …mehr
  • Bundesverband Druck und Medien erneuert Kritik  …mehr
  • Zeitfracht und Ellen Braun: Im Sprint zur Gründung  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten