buchreport

Ein Jahr LovelyBooks im Portfolio: Hugendubel verzahnt Marketing

Digital noch näher an Kunden und Partner rücken, so hatte Maximilian Hugendubel, geschäftsführender Gesellschafter der gleichnamigen Buchhandelskette Hugendubel, die Übernahme der Buch-Community LovelyBooks vor rund einem Jahr begründet. Wie ist es seitdem für die Plattform gelaufen? Alle Kennzahlen entwickelten sich sehr gut, sagt Hugendubel. Das betreffe sowohl die Anzahl der Teilnehmenden an Leserunden und Buchverlosungen als auch die Anzahl der Rezensionen.

LovelyBooks soll auch künftig eigenständig von der Buchhandelskette bleiben, „wobei wir die Zusammenarbeit in manchen Bereichen, wie z.B. im Marketing, nach und nach ausbauen wollen“, so Hugendubel. An den intern bestehenden Strukturen soll aber nach wie vor nichts geändert werden.

Neuer Buchclub

In den vergangenen Monaten wurde bei LovelyBooks insbesondere am Launch eines neuen Buchclubs für Jugendliteratur gearbeitet. Zudem wurde die Social-Media-Präsenz um TikTok erweitert und der Buchtipp des Monats in Kooperation mit Hugendubel umgesetzt. Seit Neuestem erhalten zudem alle neuen LovelyBooks-Mitglieder ein kostenloses E-Book auf hugendubel.de.

LovelyBooks war 2006 als Plattform gestartet, auf der Leserinnen und Leser Bücher bewerten und empfehlen können. Mit laut eigenen Angaben etwa 1,9 Mio Nutzern im Monat gilt sie heute als führende Buch-Community im deutschsprachigen Raum. Angesiedelt war LovelyBooks zuletzt beim Plattformbetreiber AboutBooks, einer Tochter der Verlagsgruppe Holtzbrinck.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Jahr LovelyBooks im Portfolio: Hugendubel verzahnt Marketing"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Recklinghausen: Buchhandlung Musial geschlossen  …mehr
  • Felix Koch über City-Logistik: Vorsprung durch Schnelligkeit  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten