lovelybooks



PLUS

Personalien der Woche

Dr. Stefan Gneuss (51, Foto) wird neuer kaufmännischer Geschäftsführer der S. Fischer Verlage. Er folgt in dieser Position auf Michael … mehr


Leseranalytik nutzt das Engagement großer und kleiner Leseratten. Foto: Pixabay.

Jellybooks weiß, was Leser wollen

In welchem Titel schlummert der nächste Bestseller? Welches Buch wird verschlungen und welches verstaubt auf dem Nachttisch? Welches Cover fasziniert? Die Leseranalytik von Jellybooks verspricht Antworten – dank einer strategischen Partnerschaft mit Lovelybooks jetzt auch für Verlage mit kleinerem Budget. … mehr


Tina Lurz, Manager Marketing und PR bei LovelyBooks. Foto: privat

Tina Lurz: »Ich würde gern mal auf die Vorspultaste drücken«

Besonders im Zuge der Digitalisierung ist die Durchlässigkeit innerhalb der einzelnen Medienbranchen sowie zu andere Branchen größer geworden. Die Zahl der Grenzgänger ist deutlich gewachsen. In einer Serie beschreiben Medien-Manager im HR-Channel von buchreport, was sie dort reizt, überrascht und enttäuscht, was sie bewegen möchten und wo sie gestalten können. Heute: Tina Lurz, nach Germanistik- und Anglistikstudium in Würzburg und Tallinn seit 2014 bei der Book Discovery-Plattform LovelyBooks beschäftigt, sieht die Medienbranche mit unverstelltem Blick. … mehr



LovelyBooks: Nicht mehr »auf Sparflamme«
PLUS

LovelyBooks: Nicht mehr »auf Sparflamme«

Im Frühjahr hat LovelyBooks zehnjähriges Bestehen gefeiert. Mit neuem technologischem Unterbau wächst das Angebot wieder zweistellig. Markus Wölflick und Tina Lurz über die Ziele von Holtzbrincks Buch-Community. … mehr


PLUS

Großzügige Sterneverteiler

Dass Blogger als Multiplikatoren für Verlage weiter an Bedeutung gewinnen, zeigen aktuelle Beispiele wie die Kölner LitBlog Convention (s. buchreport.magazin … mehr


Neuer Chef für die Community

Markus Wölflick, seit Januar 2015 für die operative Leitung von LovelyBooks verantwortlich, steigt am 1. Januar 2016 zum Geschäftsführer des … mehr


»Nichts als Wohlwollen«

Oliver Jungen widmet sich in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ dem Sociel Reading, dem gemeinschaftlichen und durch alle Teilnehmer kommentierten Lesen … mehr