buchreport

Ergebnispotenziale und Erfolgsfaktoren von Lovelybooks

Lovelybooks ist ein soziales Netzwerk für Leserinnen und Leser und gilt als userstärkste deutschsprachige Online-Buch-Community. Aber wie ticken die Plattform und ihre User, wenn es um Nonfiction geht?

Soweit es Sachbücher und Ratgeber betrifft, ist Lovelybooks für viele Verlage noch immer unerforschtes Terrain. „Lovelybooks-User lesen doch am liebsten Krimis und Liebesromane“ ist eine weit verbreitete Meinung. Demnach sei es sinnlos, Buchverlosungen oder Leserunden für andere Genres zu veranstalten. Doch damit verschenken Verlage Chancen. Im 1. Teil einer Serie im Channel Produktion und Prozesse auf buchreport.de bricht Community-Spezialistin Cornelia Absmanner von der Online-Marketing-Agentur Medialike eine Lanze für Lovelybooks und gibt Tipps, wie die Plattform auch ins Sachbuch-Marketing eingebunden werden kann.

Die größte deutschsprachige Online-Buch-Community ist vor allem eines: sehr vielfältig. Hier sind die unterschiedlichsten Lese-Geschmäcker und Buch-Interessen vertreten – kaum verwunderlich bei 1,9 Mio Leserinnen und Lesern, die sich pro Monat auf der Plattform tummeln. Auf Lovelybooks haben Verlage die einzigartige Möglichkeit, in direkten Kontakt zu ihren Endkundinnen und -kunden zu treten.

Wenn Sie mit Ihrem Buch-Marketing auf Lovelybooks Erfolg (und Spaß!) haben wollen, gilt es, ein paar wichtige Punkte zu beachten. Diese sind sowohl für Sachbücher und Ratgeber wie auch für Belletristik und alle anderen Genres relevant.

Wer sind die Lovelybooks-User?

Die erste Frage, die Sie sich stellen müssen, ist: Passt das Buch zur Community? Um das beurteilen zu können, sehen wir uns zunächst an, welche Merkmale die Lovelybooks-User auszeichnen.

Laut der aktuellen Lovelybooks-Umfrage 2021 sind die typischen registrierten Lovelybooks-Nutzer weiblich, berufstätig und zwischen 21 und 40 Jahre alt.

 

Abb. 1: Lovelybooks: Nutzerprofil

Sie sind online-affine Vielleserinnen – laut Umfrage lesen aktive Lovelybooks-User durchschnittlich 48 Bücher pro Jahr. Häufig sind sie neben Lovelybooks auch auf anderen Online-Plattformen aktiv und streuen dort ihre Rezensionen. Lovelybooks-User nutzen die Plattform, um Buchinspirationen zu sammeln und Rezensionen anderer Leserinnen und Leser anzusehen.

Abb. 2: Lovelybooks: Nutzungsmotive der User

Gekauft werden die Bücher bevorzugt in stationären Buchhandlungen, dicht gefolgt von Online-Shops.

Abb. 3: Lovelybooks: Kauforte der Community

 

Welche Auswirkungen hatte die Corona-Pandemie auf Lovelybooks?

In Zeiten des Social Distancing wurde der digitale Austausch mit anderen Menschen sehr wichtig. Während der Corona-Pandemie stiegen die Nutzerzahlen auf Lovelybooks rasant. Die Plattform meldete ein Traffic-Wachstum von etwa 30%.

In der Lovelybooks-Umfrage 2021 gaben 89% der Befragten an, seit Beginn des Jahres 2020 mehr oder unverändert viel zu lesen. 28% der Nutzerinnen und Nutzer sind seit 2020 auf der Plattform aktiver als zuvor. Die Community verzeichnete einen starken Zuwachs: 23% der Befragten haben sich seit 2020 neu registriert. In den stärksten Monaten werden über 2,7 Mio Sessions pro Monat (bis zu 100.000 Sessions am Tag) registriert und monatlich über 80.000 Buchbewertungen (Rezensionen, Kurzmeinungen, Bewertungen) gepostet.

 

Welche Buch-Genres eignen sich für Lovelybooks?

Wie ich eingangs bereits verraten habe: Das Vorurteil, dass Lovelybooks-User nur Krimis und Liebesromane lesen, ist längst überholt. Meine Erfahrung mit Lovelybooks-Aktionen ist, dass die Buch-Interessen der User viel breiter gestreut sind. Die Lovelybooks-Umfrage 2021 bestätigt diesen Eindruck: Im Vergleich zum Jahr 2019 wurden 2020 22% mehr Bücher aus den Bereichen Sachbuch und Ratgeber gekauft.

Auf Lovelybooks wird unter dem Oberbegriff „Sachbuch“ alles zusammengefasst, was kein Roman ist. In dieser Kategorie sind Ratgeber ebenso zu finden wie Kochbücher, Essay-Sammlungen oder Reiseberichte. Aus User-Sicht ist das unproblematisch. Entscheidend ist deren Frage: Interessiert mich das Buch? Bietet es mir einen Mehrwert? Hat es einen Bezug zu meiner Lebensrealität? Welches Genre-Etikett oder welche Warengruppe draufklebt, ist nicht ausschlaggebend dafür, ob ein Buch bei der Community gut ankommt.

Was ein Buch allerdings unbedingt leisten muss, wenn Sie es erfolgreich bei einer Lovelybooks-Aktion verlosen wollen, ist: ein klares Signal an die Leserinnen und Leser zu senden, was sie erwartet. Das Cover muss für sich sprechen. Es muss auf den ersten Blick klar sein: Ist das ein Krimi oder ein politisches Sachbuch? Die Konkurrenz um die Aufmerksamkeit der User ist groß. Wer sich nicht auskennt, klickt sofort zum nächsten Buch weiter und ist für Ihre Lovelybooks-Aktion verloren.

 

Der Channel Produktion & Prozesse

Weitere Lösungen, Impulse und Erfahrungsberichte für die Verlagsproduktion lesen Sie im Channel Produktion & Prozesse von buchreport und Channel-Partner Publisher Consultants.
Hier mehr… 

 

Welche Bücher eignen sich für eine Leserunde, welche für eine Buchverlosung?

Auf Lovelybooks gibt es grundsätzlich zwei Arten von Aktionen: die Leserunde und die Buchverlosung. In beiden Fällen können die Bewerberinnen und Bewerber Bücher gewinnen. Bei der Leserunde folgt ein gemeinsames Lesen und Diskutieren. Bei einer reinen Verlosung gibt es keinen Austausch und das Verfassen einer Rezension ist freiwillig.

Im zweiten Artikel dieser Mini-Serie beschreibe ich, wie eine Leserunde genau abläuft und was Sie bei der Betreuung beachten sollten.

Wichtig ist für alle, die eine Lovelybooks-Aktion planen: ein Gefühl für die Community. Für Leserunden eignen sich Bücher, über die man diskutieren kann, die Gesprächsstoff bieten. Hierbei ist zu bedenken, dass die Community eher im Mainstream bleibt. Je anspruchsvoller und komplexer das Thema, umso weniger Bewerberinnen und Bewerber wird es anlocken. Was dabei nicht ausgeschlossen ist: Auch bei wenigen Bewerbungen kann sich im Anschluss eine intensive Diskussion entspinnen. Am besten sind die Themen vielschichtig, aber nicht zu intim, und haben einen direkten Bezug zur Lebenserfahrung der Lovelybooks-User.

 

Welches Feedback erwartet Sie von den Lovelybooks-Usern?

In vielen Gesprächen mit Verlagen, Autorinnen und Autoren begegnet mir die Angst, sich Shitstorms auszusetzen. Ich kann Sie beruhigen: Meiner Erfahrung nach ist die Lovelybooks-Community sehr freundlich. Hier steht die Liebe zu den Büchern im Vordergrund, und diese positive Grundstimmung zeichnet den Ton aus, der auf Lovelybooks herrscht.

Die Community ist allerdings auch ehrlich. Gerade in Leserunden werden die Bücher sehr genau gelesen und besprochen. Sie können sicher sein: Die User werden jeden Tippfehler, jedes Plot-Hole und jeden Logik-Fauxpas finden. Garantiert. Damit müssen Sie umgehen. Ich empfehle hier, ebenso ehrlich zu reagieren, und das Feedback wertschätzend anzunehmen. Wenn Sie mit einem Buch an die Community herantreten, das stark polarisiert oder provoziert, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich das in den Rezensionen widerspiegelt.

So viel darf ich Ihnen aber versichern: Auch wenn in den Rezensionen Kritik formuliert wird, geschieht das auf eine respektvolle Art. Die Lovelybooks-User posten nicht nur ihre Meinung, sie begründen diese auch. Am Ende sind Lese-Geschmäcker einfach verschieden – aber was dem einen User nicht gefällt, ist vielleicht gerade für einen anderen das ausschlaggebende Argument, das Buch zu kaufen.

Cornelia Absmanner, Senior Consultant für Social Media, Influencer Marketing und Kundenmagazine bei Medialike, hat in Wien, Salzburg und Berlin Germanistik studiert und ist nach einem Volontariat bei Lovelybooks seit 2018 bei Medialike beschäftigt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ergebnispotenziale und Erfolgsfaktoren von Lovelybooks"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Adler-Olsen, Jussi
dtv
3
Fitzek, Sebastian
Droemer
5
Rossmann, Dirk; Hoppe, Ralf
Lübbe
22.11.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten