buchreport

Kiezbuchhandlungen mit Herz und Haltung

Politische Ereignisse und Trends treiben auch Buchhändler um. In der Berliner Indie-Szene positionieren sich einige mit passenden Sachbüchern. Tucholsky-Buchhandlung, Die Buchkönigin und She said als Fallbeispiele.

Politische Titel haben in den Sachbuchprogrammen der Verlage schon lange eine hohe Priorität. Das zeigt auch der Buchhandel in der Flächendarstellung. Doch geht es um Buchhandlungen „mit Haltung“, also solche, die sich politisch wie gesellschaftspolitisch über das Buch hinaus engagieren, zu ihrer Meinung stehen und diese auch durch ihre Sachbuch-­Expertise selbstbewusst nach außen transportieren, wird die Luft dünner, insbesondere in der Provinz.

Manch ein Blick geht deshalb nach Berlin. In der Bundeshauptstadt gibt es eine lebendige Buchhandelsszene, in der in­habergeführte Läden – Kiezbuchhandlungen genannt, weil sie in ihrem Stadtteil überwiegend einen überschaubaren Wohnbereich (Kiez) bedienen – zentrale Akteure sind. Nicht nur, weil sie integrierter Bestandteil der Nachbarschaft sind, sondern auch weil sie kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn es z.B. darum geht, auf Missstände aufmerksam zu machen.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kiezbuchhandlungen mit Herz und Haltung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Lesemotive in den Buchhandelsalltag übertragen  …mehr
  • Moon Lane: Ambitioniert interkulturell Brücken bauen  …mehr
  • Bücher für junge Leser funktionieren grenzenlos  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten