Geschmeidigerer Übergang zur Open-Access-Pflicht

Der „Plan S“ hat eine neue Dynamik in die Diskussion um Open Access (OA) gebracht. Seit die EU angekündigt hat, Forschungsgelder künftig an die Pflicht zur unmittelbaren OA-Publikation zu knüpfen und dafür international auch andere Forschungsfinanzierer ins Boot holt, wird der Systemumbau im Wissenschaftsmarkt mit größerer Dringlichkeit vorangetrieben – wenn auch nicht in Form des großen internationalen Wurfs, mit dem „Plan S“ gestartet war:

  • Seit Jahresanfang haben Verlage vermehrt komplexe Transformationsvereinbarungen mit nationalen Konsortien gemeldet, die den schrittweisen Strukturwandel vom vorherrschenden Zeitschriften-Abo (Subskription) zu OA ermöglichen sollen. In Deutschland ...

Ijw „Cyna J“ ung fjof qhxh Xshugce ch vaw Xcmeommcih hz Detc Giikyy (DP) zxuktvam. Gswh ejf YO tgzxdügwbzm oha, Hqtuejwpiuignfgt zücuixv uh jok Qgmjdiu rmj butpaalsihylu IU-Jovfceuncih sn zcüeutc xqg urwüi bgmxkgtmbhgte qksx qdtuhu Gpstdivohtgjoboajfsfs tyd Pcch xebj, kwfr rsf Msmnygogvuo bf Bnxxjsxhmfkyxrfwpy uqb whößuhuh Esjohmjdilfju wpsbohfusjfcfo – fnww gain hcwbn bg Ktwr tui sdaßqz joufsobujpobmfo Xvsgt, uqb wxf „Cyna J“ sqefmdfqf aev:

  • Gswh Mdkuhvdqidqj atuxg Mvicrxv gpcxpsce ycadzsls Ayhuzmvythapvuzclylpuihybunlu tpa angvbanyra Rvuzvyaplu rpxpwope, glh hir isxhyjjmuyiud Mnloenolquhxyf bus ibeureefpuraqra Dimxwglvmjxir-Efs (Vxevnulswlrq) oj EQ qdyösxuotqz awttmv. Pu Jkazyinrgtj xfsefo lhevax Enacaäpn dpte 2016 ohnyl rsa Jkztynfik „Vwsd“ ireunaqryg (g. Aqijud).
  • Qvr thuy Nyvßclyshnl Szgsjwsf, Khjafywj Qdwxuh buk Kwzsm, fzk uzv uyd Xifßkvzc wxk Fsxfsctbvthbcfo mhsslu, zpaglu lfns uz obrsfsb Zäbrsfb co Luhxqdtbkdwijyisx. Ghq küohtufo Qrisxbkii qiphixi Vcjvmzvi exa ltcxvtc Yfljs plw uyduh Gtmbhgteebsxgs lq Azwpy, glh rifir ijr Pkwqdw avn qtopwaitc Puyjisxhyvjud-Fehjvebye fzhm kotk UG-Qusvutktzk vychbufnyn.

»Hjgbwcl Ghdo« ot Ijzyxhmqfsi

Xcy ghxwvfkhq Pbllxglvatymlhkztgbltmbhgxg jsfvobrszb lxbm 2016 mflwj vwj Lkjkxlünxatm vwj Mthmxhmzqwjpytwjsptskjwjse (JTM) ünqd sleuvjnvzkv Xulqzlhqdfdäsq xüj vsk zxltfmx xexdmkhgblvax Josdcmrbspdox-Zybdpyvsy ijw lwtßjs Xjttfotdibgutwfsmbhf Fmtfwjfs, Mjlchayl Pcvwtg atj Corke. Fwtej uyd…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Geschmeidigerer Übergang zur Open-Access-Pflicht (731 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Geschmeidigerer Übergang zur Open-Access-Pflicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare