buchreport

US-Politik forciert freien Zugang zu Forschungsartikeln

Die Biden-Regierung setzt in den USA ein Zeichen pro Open Access (OA): Staatlich finanzierte Forschungsergebnisse seien ab spätestens Ende 2025 „ohne Embargo oder Kosten öffentlich zugänglich zu machen“, wies Alondra Nelson sämtliche Einrichtungen des Bundes an. Nelson leitet das Büro für Wissenschafts- und Technologiepolitik des Weißen Hauses (OSTP). Die neue Richtlinie gilt für Forschungsartikel und auch für Datensätze.

Aktuell ist es möglich, Sperrfristen für Zeitschriftenartikel von bis zu einem Jahr zu gewähren. So können die veröffentlichenden Wissenschaftsverlage die Artikel über ihre kostenpflichtigen Angebote vertreiben, bevor sie dann frei zugänglich gemacht werden. „Das amerikanische Volk finanziert jährlich Spitzenforschung mit Dutzenden Milliarden Dollar. Es sollte keine Verzögerung oder Barriere zwischen der amerikanischen Öffentlichkeit und den Ergebnissen ihrer Investitionen in die Forschung geben“, betonte Nelson jetzt im Rahmen der neuen Verwaltungsorder.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einen Monat lang für unter 60 Cent am Tag alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "US-Politik forciert freien Zugang zu Forschungsartikeln"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Schirach, Ferdinand
Luchterhand
4
Garmus, Bonnie
Piper
5
Gablé, Rebecca
Lübbe
26.09.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

größte Buchhandlungen