buchreport

Erholung im Sortiment, Stabilität im Gesamtmarkt

Der Markt erholt sich gegenüber dem Vorjahr, aber der Vergleich mit 2019 dämpft die Freude.

Ausgangslage: Vor einem Jahr begann Mitte Dezember der große Laden-Lockdown, der das Weihnachtsgeschäft des Buchhandels hart ausbremste (Größenordnungen: –5% im Gesamtmarkt und –20% stationär). Zwar gab es auch im jetzt abgeschlossenen Dezember wegen anhaltender Infektionsgefahr stationäre Stimmungs- und Shoppingdämpfer, insgesamt war es aber ein vergleichsweise normaler Jahresausklang.

Trend: Mit der im Vergleich zum Vorjahr diesmal durchgehenden Ladenöffnung haben sich zwei erwartete Entwicklungen erfüllt:

  • Die Buchumsätze haben sich insgesamt und vor allem im stationären Buchhandel ein Stück weit gegenüber Vorjahr erholt.
  • Die im Dezember 2020 durch den Lockdown forcierte Verlagerung auf den Online-Einkauf hat sich zwar wieder abgeschwächt, andererseits aber auf einem hohen Niveau verfestigt.

Die tatsächlichen Marktveränderungen zeigen sich deutlicher im Vergleich mit dem Vorkrisenjahr 2019.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erholung im Sortiment, Stabilität im Gesamtmarkt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Sonja Hoge ist von Peter Wohllebens spielerischer Leichtigkeit beeindruckt  …mehr
  • »Eigene Vertriebskanäle sind essenziell wichtig«  …mehr
  • Was Live-Shopping der Buchbranche bringen kann  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten