Social-Media-Netzwerke im Überblick: Wer hat welche Reichweite?

Ohne die Reichweite aus dem Internet geht heute auch für Verlage fast nichts mehr. Gleichzeitig sind die großen Social-Media-, Kommunikations- und Streamingplattformen scharfe Wettbewerber. Wie reichweitenstark sind sie tatsächlich?

Auf der Basis verlässlicher Statistiken gibt Corporate-Publishing-Experte Christian Buggisch im IT-Channel von buchreport.de einen Überblick über die Nutzerzahlen der wichtigsten Dienste im Jahr 2020 in Deutschland.

Facebook

Facebook hat rund 32 Millionen Nutzer in Deutschland

Facebook hat weltweit 1,6 Mrd täglich aktive Nutzer, es ist und bleibt die fest etablierte Größe unter den sozialen Netzwerken. 288 Mio täglich aktive Nutzer gibt es in Europa. Offizielle Nutzerzahlen für Deutschland hat Facebook zuletzt nicht ausgewiesen, aber die Zahl ist in den letzten Jahren in den USA und Europa ohnehin relativ stabil – Facebook generiert sein Wachstum vor allem in Asien und dem Rest der Welt. Daher dürfen wir weiterhin davon ausgehen, dass es rund 32 Mio monatlich aktive und 23 Mio täglich aktive deutsche Facebook-Nutzer gibt.

Webinar: Social Media zeitsparend pflegen

Oft fehlt in der täglichen Routine die Zeit für die optimale Betreuung der Social Media-Aktivitäten. Wie Sie Facebook, Instagram und Co. auch mit wenig Zeitaufwand effektiv bespielen, betreuen und auswerten können, zeigt Monika Skandalis im Live-Webinar am 25. März 2020. Sie verrät viele Tricks und Tipps aus der Praxis und empfiehlt nützliche Tools, die Ihnen die tägliche Social Media-Arbeit erleichtern können. Auf pubiz.de finden Sie weitere Informationen zum Webinar und können sich direkt anmelden

WhatsApp

WhatsApp beeindruckt mit 58 Millionen Nutzern in Deutschland

Dafür hat sich Facebook kürzlich erstmals offiziell zu Nutzerzahlen der Tochter WhatsApp in Deutschland geäußert. Schon letztes Jahr konnte man ein bisschen platt sein angesichts der WhatsApp-Dominanz in Deutschland. Die ist aber offenbar noch deutlich größer geworden, denn laut diesen Zahlen gibt es 58 Mio täglich aktive deutsche WhatsApp-Nutzer. Die ARD/ZDF-Onlinestudie kommt auf deutlich niedrigere 44 Mio täglich aktive Nutzer (63% der Bevölkerung über 14 Jahre) bzw. 53 Mio wöchentlich aktive Nutzer (75%). Einerlei. Die Deutschen nutzen WhatsApp als Messenger genau so, wie sie Google als Suchmaschine nutzen: nahezu alternativlos.

Weitere Messenger-Dienste

Facebook Messenger, Telegram und ThreemaDer größte WhatsApp-Konkurrent ist gar kein richtiger Konkurrent, denn er kommt ebenfalls aus dem Hause Facebook: Für den Facebook Messenger werden 23 Mio monatlich aktive Nutzer in Deutschland genannt. Über eine Studie von Gruner+Jahr können wir uns andere Messenger-Zahlen erschließen: Rund 13% der Deutschen, die einen Messenger nutzen, haben sich für Telegram entschieden, etwas 10% für Threema. Das bedeutet grob geschätzt, dass Telegram ca. 7 Mio deutsche Nutzer haben dürfte. Threema käme danach auf ca. 5 Mio deutsche Nutzer.

Instagram

Instagram hat 13 Millionen wöchentlich aktive deutsche Nutzer

Es gibt keine neuen offiziellen Instagram-Zahlen. Laut ARD/ZDF-Onlinestudie ist die Zahl der Nutzer in Deutschland im letzten Jahr aber nochmal deutlich angestiegen: um 25% bei den monatlich aktiven und um 45% bei den täglich aktiven Nutzern. Das heißt, Instagram hat neue Nutzer dazugewonnen und die nutzen den Dienst deutlich intensiver als zuvor. Macht in absoluten Zahlen 13 Mio wöchentlich aktive und 9 Mio täglich aktive Instagram-Nutzer in Deutschland.

Snapchat

5 Millionen wöchentlich aktive Snapchat-Nutzer in Deutschland

Die letzten offiziellen Snapchat-Nutzerzahlen liegen bei 210 Mio weltweit, das ist immerhin etwas mehr als im Vorjahr (und nicht selbstverständlich: Snapchat hatte im Vorjahr mit sinkenden Zahlen zu kämpfen). Anders in Deutschland: Laut ARD/ZDF-Onlinestudie ist Snapchat hier gegenüber dem Vorjahr im Sinkflug. So gibt es etwa 5 Mio wöchentlich und 3,5 Mio täglich aktive deutsche Snapchat-Nutzer. Der Snapchat Anzeigenmanager gibt hingegen eine potenzielle Reichweite von rund 8 Mio Nutzern aus (bei denen wir aber nicht wissen, wie aktiv sie sind). Die Wahrheit dürfte irgendwo in der Mitte liegen, denn die ARD/ZDF-Onlinestudie berücksichtigt nur Nutzer ab 14 Jahren, und Snapchat ist natürlich auch bei Jüngeren beliebt.

TikTok

TikTok mit 5,5 Millionen deutschen NutzernEiner der Gründe für die Wachstums-Probleme von Snapchat könnte TikTok sein. Ältere mögen die Plattform mit ihren Videoschnipseln etwas befremdlich finden, Kritiker bemängeln zudem, dass TikTok aus China stammt und Inhalte nach staatlichen Vorgaben und durch ein ausgeklügeltes Shadowban-System filtert bzw. zensiert – das alles tut dem Erfolg bislang allerdings keinen Abbruch. Weltweit hat TikTok 800 Mio Nutzer, in Deutschland gibt es 5,5 Mio monatlich aktive Nutzer. Die Nutzer (mehr Männer als Frauen) öffnen die App im Schnitt zehn mal am Tag.

Twitter

2,8 Millionen deutsche Twitter-Nutzer pro Woche

Twitter, dieses Urgestein der sozialen Netzwerke, weist weltweit ziemlich stabile 330 Mio monatlich aktive Nutzer aus. Wachstum eher Fehlanzeige, aber man verliert auch keine Nutzer. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer liegt weltweit bei 145 Mio. Das ist bei Lichte betrachtet und verglichen mit der medialen Aufmerksamkeit, die manche Tweets bekommen, ziemlich wenig. Die Kraft von Twitter liegt weniger in einer riesigen Community als darin, dass starke Multiplikatoren – etwa Politiker und Aktivisten – die Plattform nutzen und Botschaften oft in reichweitenstarken Massenmedien landen. Das gilt auch für Deutschland: Laut ARD/ZDF-Onlinestudie gibt es nur 2,8 Mio wöchentlich und 1,4 Mio täglich aktive Twitter-Nutzer in Deutschland; aber viele Medien außerhalb von Twitter, die den Tweets eine größere Aufmerksamkeit verschaffen.

Pinterest

Pinterest - Schätzung zu Nutzerzahlen bei 6 bis 7 Millionen

Pinterest hat im Herbst wieder offizielle Zahlen gemeldet und weist 322 Mio Nutzer weltweit aus, das sind erneut knapp 30% mehr als im Vorjahr. Aktuelle offizielle Zahlen für Deutschland gibt es leider nicht, wir können nur erneut die geschätzten Zahlen aus dem Vorjahr mit einer vergleichbaren Steigerungsrate fortschreiben und kommen dann auf rund 6 bis 7 Mio aktive Pinterest-Nutzer in Deutschland. Das deckt sich mit dem Reichweitenpotenzial, das der Pinterest Anzeigenmanager nennt.

XING

XING hat 17 Millionen Mitglieder in der DACH-Region

Auf der sicheren Seite in Sachen Zahlen sind wir wie immer bei der börsennotierten XING AG, die sich inzwischen in New Work SE umbenannt hat. XING ist im Vergleich zum Vorjahr erneut gewachsen ist: 17 Mio Mitglieder in der DACH-Region werden ausgewiesen, davon etwas über 1 Million zahlende Mitglieder. Rund 2 Millionen Nutzer sind wöchentlich auf XING aktiv, weniger als 1 Mio täglich, sagt die ARD/ZDF-Onlinestudie.

LinkedIn

14 Millionen deutschsprachige LinkedIn-Nutzer

LinkedIn, der zu Microsoft gehörende international aktive Konkurrent von XING, hat weltweit 660 Mio Mitglieder (knapp 100 Mio mehr als im Vorjahr). Im deutschsprachigen Raum hat man inzwischen 14 Mio Mitglieder laut letztem Quartalsbericht und ist damit gegenüber dem Vorjahr erneut gewachsen. Und auch das ist seit Jahren gleich: XING und LinkedIn wachsen munter parallel vor sich hin, ohne den Mitbewerber jeweils ernsthaft zu gefährden, wobei XING immer die Nase vorn hat.

IT-Grundlagen und Technologien der Zukunft

Mehr zum Thema IT und Digitalisierung lesen Sie im IT-Channel von buchreport und Channel-Partner knk. Hier mehr…

 

Streaming – Spotify, Netflix & Co.

12 Millionen deutsche Nutzer wöchentlich für SpotifySpotify hat weltweit 248 Mio Nutzer, 113 Mio davon sind Premium-Nutzer, das sind deutlich mehr als im Vorjahr. In Deutschland hören wöchentlich rund 12 Mio Nutzer Musik über Spotify. Mit all dem macht Spotify einen Umsatz von 1,7 Mrd Euro. Amazon Music hat knapp halb so viele Nutzer.

15 Millionen Deutsche nutzen wöchentlich Netflix

Netflix hat inzwischen weltweit mehr als 163 Mio Abonnenten. Die ARD/ZDF-Onlinestudie weist 15 Mio wöchentlich aktive Netflix-Nutzer aus. Amazon Prime Video hat mit 10,5 Mio wöchentlich aktiven Nutzern rund ein Drittel weniger Zuschauer. Der Platzhirsch in Sachen Online-Videos ist aber natürlich YouTube mit 28 Mio wöchentlich aktiven Nutzern.

Zum Vergleich: die Zahlen der vergangenen Jahre: 20192018201720162015201420132012.

Berechnungsgrundlage für die Zahlen aus der ARD/ZDF-Onlinestudie: Basis ist die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren – das sind 70,4 Millionen.


Quellen:

Mit freundlicher Genehmigung von Christian Buggisch.

Christian Buggisch war Lektor im Thienemanns Verlag, bevor die DATEV eG ihn als Publishing-Experten holte. Heute leitet er die Unternehmenskommunikation der DATEV.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Social-Media-Netzwerke im Überblick: Wer hat welche Reichweite?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige
Webinar: Social Media mit ausdrucksstarken Grafiken gestalten

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Schlink, Bernhard
Diogenes
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Slaughter, Karin
HarperCollins
4
Balzano, Marco
Diogenes
5
Bergmann, Renate
Ullstein
03.08.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare