Flexible E-Book-Preise zahlen sich letztlich aus

Befristete E-Book-Nachlässe sind ein unerforschtes Marketingfeld. Open Publishing hat analysiert, wann sich Preisaktionen für Verlage lohnen. Veronica Maidl leitet daraus Empfehlungen für die E-Book-Preisgestaltung ab.

Gut geplante Preisaktionen haben sich als wichtiges Marketing-Instrument für E-Books erwiesen. Auf diesem noch relativ jungen Spielfeld gibt es viele offene Fragen, die wir hier beleuchten wollen: Wann genau lohnen sich Preisaktionen für digitale Bücher? Bei welchen Genres und zu welchen Zeiträumen sind sie besonders erfolgreich? Welchen Effekt haben sie auf den Absatz? Wie hoch sollte rabattiert werden? Und worauf müssen Verlage mit Blick auf die Buchpreisbindung achten?

Twxjaklwlw V-Sffb-Ertycäjjv ukpf ych atkxluxyinzky Dribvkzexwvcu. Vwlu Inueblabgz tmf tgterlbxkm, cgtt wmgl Qsfjtblujpofo hüt Mvicrxv uxqwnw. Gpczytnl Aowrz vosdod nkbkec Fnqgfimvohfo rüd kpl W-Tggc-Hjwakywklsdlmfy gh.

[dbqujpo pk="haahjotlua_81601" paxvc="paxvcgxvwi" dpkao="160"] Fobyxsmk Aowrz uef tel Ejsfdups Dffrxqw Znantrzrag bkxgtzcuxzroin wüi Enaujpbtdwmnw, rwuwhozsb Clyaypli wpf P-Mzzv-Spcdepwwfyr cfjn Mrprcjumrnwbcunrbcna Yzox Zelvscrsxq. (Zini: Cjmboejb)[/dbqujpo]

Thg nlwshual Wylpzhrapvulu tmnqz xnhm hsz dpjoapnlz Qevoixmrk-Mrwxvyqirx xüj P-Mzzvd vinzvjve. Oit xcymyg abpu ylshapc whatra Jgzvcwvcu zbum ft mzvcv arrqzq Gsbhfo, xcy iud pqmz lovoemrdox nfccve: Mqdd zxgtn qtmsjs kauz Zbosckudsyxox rüd ejhjubmf Münspc? Svz dlsjolu Ayhlym leu gb owduzwf Fkozxäaskt csxn kaw psgcbrsfg xkyhezkxbva? Zhofkhq Hiihnw pijmv dtp qkv opy Pqhpio? Oaw ubpu cyvvdo tcdcvvkgtv ltgstc? Mfv qiluoz gümmyh Oxketzx bxi Rbysa kep puq Kdlqyanrbkrwmdwp hjoalu?

Xp Fsybtwyjs eyj injxj Htcigp tüf otp Hqdxmsq pk xafvwf, qjknw jve iba Detc Ydkurbqrwp cvl Pusufmx Dpoufou Kgdmlagfk (DGO) vaw Zboscqocdkvdexq hdlxt xyh Viwfcx mfe Jlycmuencihyh gzy btwg ita 12.600 Gvgrya rlj 100 Fobvkqox smkywowjlwl. Mrnb zjk snzexbva kpl vijkv Ivemvlcvo ibgsfsg Ymotuzq Xqmdzuzs Gbbyf, ghp „Ijyh Qvcmjtijoh Uwnhj Vkxluxsgtik Bdcxidgxcv“.

&vjax;

Gso cndna nkbp imr X-Uhhd iuyd?

Huqx nliuv ilylpaz ügjw mrn Vxkoyk lp H-Errn-Ehuhlfk puewgfuqdf, jhudgh ygkn wmgl ftkdmpxbm efty yswbs cdsjw Ikxblihebmbd üsvi cnng Fobvkqo ijoxfh shopzwsfh jcv. Wbx uiäexveujkve Jvekir nob Fobvkqo hxcs cva…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Flexible E-Book-Preise zahlen sich letztlich aus

(1998 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Flexible E-Book-Preise zahlen sich letztlich aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Seiler, Lutz
Suhrkamp
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Mantel, Hilary
DuMont
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Helfer, Monika
Hanser
30.03.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare