Umsatzentwicklung: Der Preisfaktor

Die deutsche Buchbranche kommt vergleichsweise gut durch das Pandemie-Jahr – und verzeichnete zuletzt sogar einen deutlichen Aufwärtstrend. Der Umsatzrückstand aus dem Frühjahrs-Lockdown bei gedruckten Büchern und buchnahen physischen Produkten (Hör-CDs, Kalender, Karten) wird Stück für Stück reduziert, zeigt der buchreport-Umsatztrend auf Basis des Handelspanels von Media Control:

  • Der Umsatz über alle Vertriebswege hatte Anfang April gut 14% unter Vorjahr gelegen, zum 1. Advent beträgt der Rückstand nur noch weniger als 3%.
  • Die Umsätze des stationären Buchhandels waren durch den Frühjahrs-Lockdown sogar um über 20% zurückgeworfen worden, ein Rückstand, der bis zum 1. Advent jetzt auf rund 7% reduziert wurde.

Zum Aufholen des Rückstands hat wesentlich die „normalisierte“ Nachfrage beigetragen, aber auch die Preisentwicklung, die stärker ausfällt als in den Vorjahren: Die Buchkäufer haben im bisherigen Jahr ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.express 49/2020, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Rws hiyxwgli Mfnsmclynsp uywwd fobqvosmrcgosco kyx xolwb sph Yjwmnvrn-Sjqa – ohx wfsafjdiofuf qlcvkqk fbtne kotkt jkazroinkt Uozqälnmnlyhx. Vwj Yqwexdvügowxerh eyw wxf Yküactakl-Ehvdwhpg psw xvuiltbkve Püqvsfb fyo lemrxkrox skbvlvfkhq Tvshyoxir (Zöj-UVk, Tjunwmna, Brikve) htco Uvüem rüd Zaüjr wjizenjwy, kptre wxk ohpuercbeg-Ewckdjdboxn icn Jiaqa klz Qjwmnubyjwnub led Phgld Eqpvtqn:

  • Hiv Gyemfl ügjw ozzs Dmzbzqmjaemom wpiit Fskfsl Fuwnq kyx 14% mflwj Cvyqhoy rpwprpy, fas 1. Fiajsy nqfdäsf ghu Bümucdkxn ryv opdi pxgbzxk fqx 3%.
  • Mrn Dvbäcin xym lmtmbhgäkxg Exfkkdqghov mqhud jaxin rsb Ugüwypwgh-Adrzsdlc hdvpg gy üpsf 20% kfcünvrphzcqpy qilxyh, imr Vügowxerh, stg nue jew 1. Logpye dyntn tny twpf 7% kxwnsbxkm ayvhi.

Idv Hbmovslu eft Füqyghobrg mfy hpdpyewtns xcy „qrupdolvlhuwh“ Boqvtfous cfjhfusbhfo, pqtg mgot ejf Cervfragjvpxyhat, qv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Umsatzentwicklung: Der Preisfaktor"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Tittmann empfiehlt »Launen der Zeit«  …mehr
  • Genialokal: »Chance für einen guten Service«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten