buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Alexander Kleine wechselt in die Regionalgeschäftsstelle NRW

Alexander Kleine (48) ist neuer Referent Mitgliederbetreuung und Existenzgründung in der Regionalgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Er folgt auf Wolfgang Zimmermann, der zum 29. Februar in den Ruhestand geht.

Alexander Kleine kam 2004 als Referent in den Fachausschüssen im Bundesverband zum Börsenverein nach Frankfurt. Zuvor arbeitete der Politik- und Literaturwissenschaftler als Buchhändler in Berlin. In der Geschäftsstelle in Düsseldorf ist Alexander Kleine für die Themen Nachfolge, Verkauf, Gründung, das Schulbuchgeschäft sowie für allgemeine Mitgliederanfragen zuständig.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Alexander Kleine wechselt in die Regionalgeschäftsstelle NRW"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Stellenmarkt

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen?

Im Stellenmarkt von buchreport finden Sie die aktuellsten Stellenangebote.
In Kooperation mit Leander Wattig

Logo Leander Wattig

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Viktoria Grandt übernimmt die Lizenz-Leitung bei HoCa  …mehr
  • Christine Lederer folgt auf Jürgen Weidenbach  …mehr
  • Ulrike Ostermeyer wird Senior-Lektorin bei Rowohlt  …mehr
  • Claudia Limmer verlässt die Penguin Random House Verlagsgruppe   …mehr
  • Geschäftsführer Udo Schiller verlässt Thieme  …mehr