Verband

Streit um Änderung des BuchPrG entbrannt

In der Branche ist ein Streit um Konditionen entbrannt. Entzündet hat er sich an einem Vorstoß des Börsenvereins, der in Berlin wegen einer Änderung des Buchpreisbindungsgesetzes vorgesprochen hatte, um die darin enthaltene Klausel zu den Handelsrabatten zu verschärfen. … mehr



Raus aus dem Kämmerlein

Welche Arbeit leisten die Fach- und Wissenschaftsverlage? Mit dem Format »Brain & Books« will man in Berlin Aufklärungsarbeit betreiben. Mehr … mehr



Börsenverein im dreifachen Stresstest

Wie die gesamte Buchbranche leidet auch Verband unter den Rahmenbedingungen der Pandemie. Neben finanziellem Druck geht es aber auch um Strategie und darum, wie weit es dem Börsenverein noch gelingt, die unterschiedlichen Interessen zu klammern. … mehr



Neue Initiativen stärken nachhaltiges Engagement

Nahezu unbemerkt hat die International Publishers Association gemeinsam mit den Vereinten Nationen und weiteren Partnern eine freiwillige und kostenlose Selbstverpflichtung zu Nachhaltigkeitszielen für die Buchbranche vorgestellt, die an die Sustainable Development Goals der UN anknüpft. … mehr


Fristverlängerung für »Neustart Kultur«

Der Börsenverein verlängert die Frist für Fördermittel-Anträge für das staatliche Konjunkturprogramm „Neustart Kultur“. Buchhandlungen und Verlage können demnach bis 31. Januar 2021 ihre Anträge einreichen. … mehr


Friedenspreis an Amartya Sen

In einer Zeit, die stark von der Coronavirus-Pandemie gezeichnet ist, setzte die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an Amartya Sen den Akzent auf eine grundlegendere, aber ebenfalls globale Bedrohung: die „Pandemie des Autoritarismus“. … mehr


»Neustart Kultur«-Topf ist noch gut gefüllt

Antragsteller gesucht: Der große Ansturm aufs Geld aus dem staatlichen Förderprogramm „Neustart Kultur“ ist in der Buchbranche bislang ausgeblieben. Es sei noch genügend Geld im Topf, heißt es vom Börsenverein zur Halbzeit der Anmeldephase. … mehr