PLUS

Schweizer Freifahrtplan

Nicht nur im deutschen Wissenschaftsmarkt – Stichwort „Deal“ (s. S. 12) – ist man unzufrieden mit den Konditionen der großen Wissenschaftsverlage. Die Schweizer Hochschulrektorenkonferenz Swissuniversities hat jetzt eine nationale Open-Access-Strategie verabschiedet, die zugleich auch die Macht der „großen gewinnorientierten Verlage“ eindämmen soll. Das Ziel: Bis 2024 müssen alle öffentlich finanzierten Publikationen in der Schweiz übers Internet frei zugänglich sein. Auch für alle anderen wissenschaftlichen Publikationen heißt das Ziel Open Access.

Das Strategiepapier wurde im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation mit dem Schweizerischen Nationalfonds zur Forschungsförderung ausgearbeitet. Das deutsche Bundesbildungsministerium hatte bereits im vergangenen Jahr Open Access zum ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweizer Freifahrtplan"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse