Tolino-Absatz deutlich über den Erwartungen

Schon auf der Konferenz TOC buchreport hatte sich Weltbild-Chef Carel Halff zufrieden zur Einführung des Tolino gezeigt. Auch 100 Tage nach dem Start des Reader-Programms zeigen die Daumen des Weltbild-Chefs nach oben. Und auch bei Thalia ist man gut gelaunt.
Mehr zum Tolino im Dossier von buchreport.de
Bei Weltbild und Hugendubel habe der Absatz innerhalb der ersten vier bis sechs Wochen im „hohen fünfstelligen Bereich“ und damit „deutlich über den optimistischen Erwartungen“ gelegen. Als Beleg für den Trend zum digitalen Lesen verweist die DBH-Allianz darauf, dass jedes zweite verkaufte Exemplar von Dan BrownsInferno“ ein E-Book sei; ein großer Teil des E-Book-Umsatzes erfolge bereits über den Direkteinkauf auf dem Tolino (also dem auf dem Reader installierten Shop).
Von Seiten Thalia heißt es, die bisherigen Absatzzahlen des Tolino habe die Zahlen der Reader im vergangenen Weihnachtsgeschäft „weit überholt“. DBH und Thalia dürften zusammen also einen sechsstelligen Absatz erzielt haben.
Laut Thalia umfasst der eigene E-Book-Katalog über 300.000 Titel, bei Tolino-Partner Weltbild heißt es, man habe über 500.000 digitale Bücher im Portfolio.
In Berlin hatte Halff einen „ehrgeizigen Absatzplan“ für den Tolino skizziert. Demnach rechne er in diesem Jahr mit einem Gesamtabsatz von 1,4 Mio E-Readern in Deutschland. Ziel sei, dass die Tolino-Partner einen Anteil von über 36% erzielten. 
Mit der 100-Tage-Bilanz haben die Tolino-Partner auf ein Update für den Reader verwiesen: Datails zum Update laut Thalia:
  • Die Darstellung von PDF-Dokumenten wurde verbessert.
  • Zeilenabstand, Textausrichtung und Randabstand können im Text-Einstellungsmenü individuell angepasst werden.
  • Das Gerät schlägt automatisch ein Update vor, sobald es mit dem Internet verbunden ist.
  • Interne Verlinkungen innerhalb von Texten werden unterstützt, z.B. das Springen von Fußnoten auf andere Seiten im Text.
  • Das Lesemenü gibt Uhrzeit und Batteriestand wieder.
  • Schnellerer Download von Titeln aus der Cloud.
  • Lesezeichen, Notizen oder Markierungen in eigenen Dateien werden auch bei Entfernen der SD-Karte beibehalten.
  • Silbentrennung und Seitenabsätze funktionieren besser.
  • Verständlichere Nutzerführung bei Erkennung und Verbindung zu einem neuen WLAN-Netz.
  • Sogenannte „Longpress“-Funktion verhindert nicht beabsichtigte Aktionen, wenn der Nutzer versehentlich zu lange den Touchscreen drückt.
  • Automatischer Dublettencheck in der Bibliothek beim Import von E-Books oder Dateien. 

Kommentare

2 Kommentare zu "Tolino-Absatz deutlich über den Erwartungen"

  1. Laut anderen Fachmedien und auch nach meiner persönlichen Erfahrung wurden die Verbesserung die Sie erst noch ankündigen bereits vor ca. vier Wochen mit einem Update eingespielt.

  2. Jetzt wäre halt noch gut, wenn die mal eine vernünftige Suche auf ihrem Shop installieren. Ungefundene und also unverkaufte Bücher tun sich auch mit der schönsten Usabilty verdammt schwer. Merkwürdig, dass das Argument so schwer durchzubringen ist, wenn man bedenkt, dass der Erfolg von Firmen wie Amazon in großen Teilen auf guter Suchtechnologie basiert. Soll ich mal einen unserer Spezialisten vorbeischicken?

    Für’s Protokoll: Der Alexa-Rank von tolino.de steht zur Minute (2013.06.15.17.12) in Deutschland bei 37928.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften