Verlage
Dienstag, 07. Oktober 2014 (08:19 Uhr)


Amazon startet E-Book-Flatrate Kindle Unlimited in Deutschland

Flat mit Lind und Lübbe

Wie erwartet, hat Amazon zur Frankfurter Buchmesse seine E-Book-Flatrate „Kindle Unlimited“ auf den deutschen Markt ausgeweitet. Der Titelkatalog enthält vorwiegend englische Titel – aber auch hochkarätige deutsche Autoren und Verlage.

Nach eigenen Angaben umfasst das „Kindle Unlimited“-Abonnement den Zugriff auf über 650.000 Titel, für den der Nutzer 9,99 Euro im Monat zahlen muss. Amazon-Kunden können die E-Flat 30 Tage lang kostenlos testen. Weitere Details:

  • Das Programm enthält laut Angaben im Shop fast 720.000 Titel (hier die Übersicht), darunter sind allerdings über 672.000 fremdsprachige Werke (mit Hochkarätern wie „The Hunger Games“).
  • Im Katalog sind zu einem großen Teil Selfpublishing-Titel zu finden, daneben aber auch Bücher von Panini, Herder, Riva, MVG, Prospero, Dotbooks (dazu auch dieses Interview) und GRIN.
  • Doch mit bekannten Autoren wie Nele Neuhaus, Hera Lind, Serien wie „Perry Rhodan“ und „Star Trek“ sowie Verlagen wie Gräfe und Unzer sowie insbesondere Bastei Lübbe (inklusive der Titel von Lübbes Selfpublishing-Tochter BookRix) hat Amazon auch große Fische an der Angel. Dass Lübbe mitmacht, hatte sich schon abgezeichnet, nachdem der Kölner Verlag die Einigung im Konditionenstreit mit Amazon vermeldet hatte.
  • Weiteres Glanzstück im Katalog: Die E-Books der Harry Potter-Titel, die Amazon von J.K. Rowlings Digital-Projekt Pottermore bezieht.
  • Anders als in den USA und Großbritannien hat Amazon Deutschland bislang noch keine Hörbücher der Tochter Audible bei Unlimited integriert.

Erstes Fazit: Mit nicht einmal 50.000 deutschen Titeln hat Amazon noch einen weiten Weg vor sich, um einen attraktiven Abo-Katalog anzubieten. Das Portfolio von Platzhirsch Skoobe (70.000 Titel) ist zwar nicht viel umfangreicher, enthält aber größtenteils Verlagstitel. Und dennoch hat Amazon mehr Verlage fürs Unlimited-Programm gewinnen können, als wohl die meisten Verlagsleute in den vergangenen Monaten erwartet hatten. 

Mehr zum Thema im Dossier von buchreport.de sowie im kommenden buchreport.express, der am Messe-Mittwoch erscheint.



blog comments powered by Disqus


ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de