Virtuelle Messe zählt 60.000 Besucher

Bologna im virtuellen Raum: Die Kinderbuchmesse in Bologna fand in diesem Jahr vom 4. bis 7. Mai ausschließlich online statt. Das Foto zeigt einen Screenshot aus dem Trailer der Onlinemesse. (Foto: Kinderbuchmesse Bologna)

Die Kinderbuchmesse Bologna hat eine erste Bilanz in Zahlen gezogen und vermeldet 60.000 Visitors bei ihrer virtuellen Messeausgabe. Dafür neu aufgesetzte Plattformen und Formate sollen dauerhaft beibehalten werden.

Die Coronakrise war im März auch in der Buchbranche angekommen – zunächst in Form abgesagter Messen und anderer Branchentreffs. Nachdem unter anderem die Leipziger Buchmesse und die London Book Fair kurzfristig abgesagt worden waren, zogen auch die Veranstalter der Kinderbuchmesse Bologna endgültig die Reißleine, als immer mehr Aussteller absagten und sich abzeichnete, dass aufgrund der prekären Lage in Norditalien der zunächst angepeilte Ersatztermin im Mai ohnehin nicht gehalten werden konnte.

Deshalb wurde aus der 57. Bologna-Kinderbuchmesse eine Online-Sonderausgabe, u.a. mit diesen Eckpunkten:

  • Die Fachbesuchermesse wurde online für jeden geöffnet.
  • Die diversen Plattformen kommen laut Messe insgesamt auf 60.000 User (es bleibt offen, ob es unique users sind), davon ein Großteil internationales Publikum (75% waren Nicht-Italiener), und rund 400.000 Seitenaufrufe.
  • Ca. 40 Veranstaltungen aus dem Programm fanden digital statt, zudem wurden 32 Auszeichnungen online bekannt gegeben. „BCBF TV” übertrug diese als Live-Shows/Streams und lieferte auch Studioproduktionen. Die Übertragungen verzeichneten an den vier Messetagen 30.000 Visitors. 
  • Für den wichtigen Rechtehandel wurde die separate „Bologna Children’s Book Fair Global Rights Exchange“ live geschaltet. Aussteller und Fachbesucher können dort bis zum Ende des Jahres virtuelle Rechtekataloge präsentieren, und PDFs als Leseproben austauschen. Rund um die Messe hätten sich 500 Verleger registriert, so die Messe. Hochgeladen wurden demnach insgesamt 20.000 Titel.
  • Weitere Plattformen waren der „Fairtales Blog”, der zum offiziellen Messe-Blog ernannt wurde, sowie die „BCBF Galleries” für die Ausstellungen, die in Bologna traditionell stattfinden.
  • Flankiert wurden die Plattformen bzw. einzelnen Messebereiche von den üblichen Auftritten in den sozialen Medien: Facebook (57.000 Follower), Instagram (50.000), Twitter (12.800) und LinkedIn (4.300). Ausgegeben werden hierfür insgesamt 550.000 Beiträge mit Messebezug und über 670.000 getrackte Impressions.

„Die implementierten Plattformen werden nun zu einem festen Bestandteil der Messe, zu einem Instrument, das den Zugang zu einer Vielzahl von Inhalten und Möglichkeiten für jedermann ermöglicht”, kündigte die Messe im Nachgang der Onlineausgabe an. Normalerweise kommen zum internationalen Frühjahrstreff der Kinder- und Jugendbuch-Szene etwa 1500 Aussteller und 30.000 Besucher nach Bologna. Inwieweit sich das (abgespeckte) Online-Format bewährt, und ob auch der allseits betonte, wichtige direkte Austausch der Besucher untereinander gelingt, ist offen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Virtuelle Messe zählt 60.000 Besucher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Webinar: Was erfolgreiche Leseproben ausmacht

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Bergmann, Renate
Ullstein
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Walker, Martin
Diogenes
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Seiler, Lutz
Suhrkamp
18.05.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten