buchreport

Ukraine: Augenzeugen und Experten berichten

Der Krieg in der Ukraine sorgt für Verunsicherung und viele Fragen. Sachbücher liefern Hintergrundwissen und helfen bei der Einordnung. Die Verlage haben zahlreiche Novitäten zum Thema.

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine bestimmt seit Ende Februar dieses Jahres die Nachrichten und hat in den politischen Talkshows die Corona-Pandemie als dominierendes Thema weitgehend abgelöst. Auch auf dem Buchmarkt spiegelt sich ein großes Informationsbedürfnis wider: Schon Ende März tauchten die ersten Titel zum Thema auf den SPIEGEL-Bestsellerlisten auf. Dabei handelte es sich nicht etwa um Schnellschüsse der Verlage, vielmehr waren es zunächst ältere Publika­tionen, die in aktualisierten Versionen oder als Neuauflagen auf der Taschenbuch-Bestsellerliste des SPIEGEL landeten, wie etwa das erstmals 2017 erschienene Sachbuch „Ungleiche Brüder“ über die Geschichte der beiden Brudervölker von Andreas Kappeler (Rowohlt) oder „Entscheidung in Kiew“, die ukrainischen Städtebilder des Historikers Karl Schlögel aus demselben Jahr (Fischer).

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einen Monat lang für unter 60 Cent am Tag alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ukraine: Augenzeugen und Experten berichten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*