buchreport

So lief die vergangene Adventswoche

Weihnachts-Inszenierung in der Hugendubel-Filiale am Münchner Marienplatz (Archivfoto, Foto: buchreport/DZ)

In der Nikolauswoche (KW 49) hat sich der Positivtrend aus der Vorwoche fortgesetzt, auch durch vorgezogene Weihnachtseinkäufe. Die aktuellen Umsatzzahlen auf Basis des Handelspanels von Media Control:

  • +10,4% im Gesamtmarkt (inklusive des Online-Handels)
  • +5,5% im Stationärgeschäft.

Die umsatzstärksten und meistverkauften Titel waren „Ein verheißenes Land” (Penguin-HC) von Barack Obama und Sebastian Fitzeks „Der Heimweg” (Droemer-HC).

Freundliche Momentaufnahme mit ungewisser Perspektive

Tatsächlich fehlt nicht viel, um 2020 aus statistischer Vogelperspektive für ein fast normales Buchjahr zu halten:

  • Der deutsche Buchhandel ist im zweitumsatzstärksten Monat November kräftig gewachsen.
  • Die im Frühjahrs-Lockdown erlittene tiefe Umsatzdelle lässt sich daher stärker ausbügeln als selbst in optimistischen Szenarien erhofft.
  • Die Buchkäufer erweisen sich auch als zahlungsbereit, denn ein großer Teil des Aufschwungs speist sich aus höheren Durchschnittspreisen, die nicht wie in der Vergangenheit nur in Cent-Schritten steigen.

Die strukturellen Verwerfungen hinter den guten Durchschnittszahlen sind aber erkennbar:

  • Große Flächen, mit Blick auf gute Kundenfrequenz in teuren Lagen platziert, tun sich weiter schwer.
  • Das Hauptwachstum vollzieht sich im Online-Handel und kommt dort nur zum Teil den Shops des Buchhandels zugute.

Der Trend wird sich kurzfristig verschärfen, weil die Tage des mit dem Einzelhandel kompatiblen „Lockdown light“ gezählt sind: Im Bundesland Sachsen ist ab Montag Ladenschluss, in weiteren Regionen nach aktuellen Signalen spätestens ab Heiligabend.

Aktuelle November-Umsatzzahlen und Marktanalysen zu den drei deutschsprachigen Buchmärkten lesen Sie im buchreport.express 50/2020, der gedruckt am 10.12. erscheint und bereits jetzt hier als E-Paper verfügbar ist.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "So lief die vergangene Adventswoche"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss  …mehr
  • Was Dussmann von der »neuen Normalität« erwartet  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten