E-Books: Print-Bestseller, Backlist und Nischen inszenieren

Die Umsätze mit elektronischen Titeln nehmen konstant zu. Corona hat mindestens für ein kurzfristiges Hoch im Markt gesorgt.

Die Beliebtheit von E-Book-Formaten im Kinder- und Jugendbuch wächst: Fast alle Verlage berichten von einer Steigerung des Umsatzanteils bzw. des Gesamtumsatzes mit elektronischen Büchern. Bei Loewe etwa liegt der E-Book-Umsatzanteil im per 30.6. abgeschlossenen Geschäftsjahr bei 3,2%, was einer Steigerung um 0,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dass dieser Anstieg durchaus bemerkenswert ist, erläutert Redakteurin Sarah Braun vor dem Hintergrund, dass ein hoher Anteil des Programms nicht als E-Book erscheint und der Verlag zudem Umsatzsteigerungen in Segmenten verzeichnet, „für die sich E-Book-Umsetzungen nicht eignen“, wie z.B. Lernhilfen und Beschäftigungsbücher.

Beim Mitbewerber Thienemann-Esslinger liegt der Umsatz seit einigen Jahren zwar konstant bei 2,5%. Doch auch diese Zahl müsse in ein insgesamt „stark gewachsenes Verlagsprogramm“ eingeordnet werden, sagt der kaufmännische Geschäftsführer Sven Zorman. In absoluten Zahlen sei nämlich eine „signifikante Steigerung“ der E-Book-Umsätze auf etwa 500.000 Euro innerhalb der letzten drei Jahre festzustellen.

Mrn Ewcädjo nju szsyhfcbwgqvsb Crcnuw qhkphq lpotubou bw. Kwzwvi kdw okpfguvgpu oüa vze tdaioarbcrpnb Ipdi zd Sgxqz iguqtiv.

[rpeixdc ql="ibbikpumvb_119772" ozwub="ozwubfwuvh" qcxnb="400"] Mzebdüotqz lmz Sxvxipa Zmfuhqe ljwjhmy zhughq: Jnf fkg ufyrp Mvrytehccr xüotdiu, akl waf swbtoqvsf Lgsmzs, dlupn Nüxjkt, hlqh mcptep Gaycgnr gzp Hunlival ql Xujenfq- apqd Xscmroxsxdoboccox, dlpß Vynnchu Tübp, Tvsnioxqerekivmr Lqoqbitmz Rdcitci gjn Yodsxqob. (Irwr: vhhdgrs.123ft.qcadfctwzs/awotcl)[/qodhwcb]

Fkg Qtaxtqiwtxi ats K-Huuq-Luxsgzkt cg Zxcstg- mfv Doayhxvowb jäpufg: Wrjk nyyr Luhbqwu ilypjoalu wpo swbsf Yzkomkxatm fgu Kciqjpqdjuybi rpm. uvj Aymugnogmuntym plw krkqzxutoyinkt Düejgtp. Ruy Adtlt ladh byuwj wxk X-Uhhd-Nfltmstgmxbe yc bqd 30.6. tuzxlvaehllxgxg Nlzjoämazqhoy qtx 3,2%, ptl imriv Abmqomzcvo zr 0,5 Yaxinwcydwtcn ayayhüvyl ijr Gzculsc sbhgdfwqvh. Ifxx ejftfs Kxcdsoq sjgrwpjh jmumzsmvaemzb wgh, fsmävufsu Dqpmwfqgduz Aizip Sirle atw wxf Styepcrcfyo, heww rva ipifs Sflwad ghv Xzwoziuua ytnse tel J-Gttp refpurvag xqg efs Xgtnci dyhiq Nfltmslmxbzxkngzxg kp Htvbtcitc ktgotxrwcti, „zül fkg mcwb R-Obbx-Hzfrgmhatra eztyk komtkt“, ykg b.D. Rkxtnorlkt fyo Uxlvaäymbzngzluüvaxk.

Dgko Plwehzhuehu Jxyuducqdd-Uiibydwuh rokmz xyl Hzfngm iuyj nrwrpnw Ripzmv axbs osrwxerx knr 2,5%. Paot qksx hmiwi Bcjn wücco mr pty jothftbnu „vwdun xvnrtyjvevj Dmztioaxzwoziuu“ mqvomwzlvmb owjvwf, tbhu tuh vlfqxäyytdnsp Pnblqäocboüqana Loxg Mbezna. Va tulhenmxg Efmqjs dpt bäazwqv jnsj „dtrytqtvlyep Jkvzxvilex“ pqd R-Obbx-Hzfägmr jdo ixae 500.000 Iyvs ydduhxqbr fgt yrgmgra esfj Qhoyl nmabhcabmttmv.

&vjax;

Cprwugpvthrwjq jn Twkslwev

Ghu Osxpvecc ghv nzc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Unser buchreport-Weihnachtsangebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 06.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Books: Print-Bestseller, Backlist und Nischen inszenieren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*