buchreport

Hayabusa: Japanischer Wanderfalke soll bei jungen Frauen landen

Der Hamburger Carlsen Verlag, mit einem Marktanteil von 40% Primus im Manga-Revier, spreizt die Flügel und dringt inhaltlich in neue Sphären vor: Mit dem frisch gegründeten Label Hayabusa (japanisch für „Wanderfalke“) nimmt das Unternehmen auch mit erotischen Mangas hauptsächlich ältere Mädchen und junge Frauen in den Blick. „Wir haben aber auch für die männlichen Leser eine Auswahl an frischen und ungewöhnlichen Stoffen im Programm“, wirbt Jonas Blaumann, verantwortlich für den Auftritt des jüngsten Carlsen-Ablegers.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hayabusa: Japanischer Wanderfalke soll bei jungen Frauen landen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*