HDE-Online-Monitor weist großes Amazon-Wachstum aus

Der Handelsverband Deutschland (HDE) attestiert dem Marktplatz von Amazon in seinem aktuellen Online-Monitor einen großen Anteil am Umsatzwachstum im deutschen E-Commerce. Aus Verbandssicht eine gute Nachricht, denn von dieser Entwicklung profitieren auch viele mittelständische Händler, die den Online-Marktplatz für eigene Verkäufe nutzen. „Online-Marktplätze sind Top-Vertriebswege für den stationären Einzelhandel. Gerade für den Mittelstand bietet das große Chancen“, kommentiert der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp.

HDE-Zahlen zufolge wurden 2017 in Deutschland 12% der Online-Umsätze von ursprünglich stationären Händlern über Amazon Marketplace erzielt. Insgesamt entfielen auf Amazon inklusive seines Marketplace laut HDE 46% des deutschen E-Commerce. Denselben Umsatzanteil hatte kürzlich auch das IfH für Amazon ausgewiesen.

Fürs laufende Jahr erwartet der Verband ein Online-Umsatzplus von knapp 10% auf ein Nettoumsatzvolumen von 53,6 Mrd Euro. Die größten absoluten Umsatzzuwächse kommen dabei laut HDE-Online-Monitor aus den Bereichen Amazon Marketplace (+2,1 Mrd Euro), Amazon Handelsumsatz (+1,1 Mrd Euro), Fashion & Accessoires (+1,1 Mrd Euro), sowie CE/Elektro (+ 1,1 Mrd Euro).

„Angesichts dieser Zahlen ist eine möglichst faire Partnerschaft zwischen den Online-Plattformen und dem mittelständischen Handel umso wichtiger“, heißt es vom HDE. Dazu soll ab sofort der HDE-Marktplatz-Monitor beitragen: Über dieses Angebot können Händler von konkreten Erfahrungen mit unfairen Handelspraktiken und potenziell missbräuchlichen Vertragsklauseln berichten.

Hier die komplette Ausgabe des HDE-Online-Monitors:

[pdf-embedder url=“https://www.buchreport.de/wp-content/uploads/2018/04/HDE_Online_Monitor_2018.pdf“]

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "HDE-Online-Monitor weist großes Amazon-Wachstum aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Triff den Buchhändler«: Wie Reuffel Kunden berät  …mehr
  • Gewerbemieten auch in vielen 1b-Lagen unerschwinglich  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten