Neue Initiativen stärken nachhaltiges Engagement

Nahezu unbemerkt am Rande der digitalen Frankfurter Buchmesse hat die International Publishers Association gemeinsam mit den Vereinten Nationen (UN) und weiteren Partnern eine freiwillige und kostenlose Selbstverpflichtung zu Nachhaltigkeitszielen für die Buchbranche vorgestellt. Der „SDG Publishers Compact“ knüpft an die Sustainable Development Goals (SDGs) der UN an (s. Kasten unten). Er umfasst 10 Schritte von der Produktion bis zur Kommunikation, mit denen Akteure der Buchbranche zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele beitragen können (s. Kasten unten). Der Fortschritt der Initiative soll jährlich auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden. Alle Informationen und ein Formular zur Unterzeichnung finden sich unter www.buchreport.de/go/sdg

Aus dem Engagement war bereits auf der Kinderbuchmesse Bologna 2019 der SDG Book Club entstanden, der Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren durch eine kuratierte Leseliste ermutigen soll, sich mit den Nachhaltigkeitszielen auseinanderzusetzen.

Nachhaltigkeit vor allem mit Klimafokus

Eine speziell auf Klimaziele fokussierte Initiative hat sich zudem zuletzt in Kanada, USA und UK formiert. Die Dienstleister BookNet Canada, Book Industry Communication und Book Industry Study Group haben dort die International Green Book Supply Chain Alliance gegründet, die Best-Practice-Beispiele sammeln, Forschungsergebnisse vorstellen, Events organisieren, Informationen bereitstellen und einen Award ausloben will. Internationale Partner sind eingeladen, sich ebenfalls zu beteiligen. Besonders die Lieferkette beanspruche das Klima, begründen die Akteure ihr Engagement.

Auch hierzulande ist das Engagement der Buchbranche bislang vor allem auf einzelne Aktionen im Bereich Klimaschutz fokussiert.

Beispielhaft zu nennen sind:

  • Die Holtzbrinck-Buchverlage, die ihre CO2-Emissionen ausführlich dokumentieren, um diese dauerhaft zu senken; s. www.buchreport.de/go/ klimaneutral-20-06
  • Der inhabergeführte Buchhandel, der punktuell mit Klimaaktionen auffällt; s. www.buchreport.de/go/klima
  • Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm), der Verlagen aktuell eine kostenlose Testphase seines CO2-Rechners anbietet. Die gemessenen Emissionen können auf Wunsch durch Spenden an Klimaschutzprojekte kompensiert werden s. www.buchreport.de/go/co2.

SDGs der Vereinten Nationen

2015 hat die UN in der Agenda 2030 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung fest­gelegt, die Sustainable Development Goals (SDGs):

  • Keine Armut
  • Kein Hunger
  • Gesundheit und Wohlergehen
  • Hochwertige Bildung
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • Bezahlbare und saubere Energie
  • Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
  • Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • Weniger Ungleichheiten
  • Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • Verantwortungsvoller Konsum und Produktion
  • Maßnahmen zum Klimaschutz
  • Leben unter Wasser
  • Leben an Land
  • Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
  • Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Quelle: un.org

SDG Publishers Compact

Mit ihrer Unterschrift verpflichten sich Verleger zu folgenden Zielen bis 2030:

  • Commitment zu den SDG-Zielen: Konforme Nachhaltigkeitsricht­linien und -ziele auf der eigenen Website integrieren.
  • Aktive Bewerbung und Akquise von passenden Inhalten zu Themen wie Gleichheit, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Umwelt.
  • Jährliche Berichterstattung über den Stand der Zielerreichung, Teilen von Daten, Aktivitäten und Best Practices.
  • Nominierung eines verantwortlichen Ansprechpartners im Unternehmen.
  • Bewusstsein zu Zielen im eigenen Team schaffen und zu Aktivitäten ermutigen.
  • Bewusstseinsschaffung und Ermutigung gegenüber Geschäftspartnern, Kooperationen anstoßen.
  • Bewerbung der Ziele gegenüber Endkunden via Marketing, Website, Werbung und Projekte.
  • Zusammenarbeit mit Städten, Ländern und Organisationen, um die Ziele voranzutreiben.
  • Budget und Ressourcen bereitstellen, um den Prozess voranzu­treiben.
  • Mindestens ein SDG-Ziel in Angriff nehmen und jährlich darüber berichten.

Quelle: un.org

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Initiativen stärken nachhaltiges Engagement"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Überbrückungshilfe wird auf Einzelhandel ausgeweitet  …mehr
  • »Ich denke nicht in Arbeitsvertragszyklen«  …mehr
  • Die Unwägbarkeiten des Bibliotheksgeschäfts  …mehr
  • Mehr offene Türen für unabhängige Autoren  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten