Unabhängige Verlage diskutieren Branchenthemen

„Verleger werden ist nicht schwer, Verleger sein dagegen sehr.“ Diese Einschätzung, frei nach Wilhelm Busch, spiegelt die aktuelle Stimmungslage insbesondere kleinerer Verlage wider. Die machen sich aktuell über die Folgen der KNV-Pleite Sorgen, zusätzlich zu den grundsätzlich für sie schwierigen Rahmenbedingungen durch die Konzentration im Buchhandel und die wachsende Marktmacht von Amazon im Online-Bereich. Sie sehen sich herausgefordert, alternative Vertriebswege zu finden und insgesamt ihrem Programm mehr Sichtbarkeit zu verschaffen. Gleichzeitig versuchen sie an Stellschrauben zu drehen, um den Kostendruck zu senken, der u.a auch durch das Ausbleiben der VG Wort-Tantiemen gestiegen ist...

„Enaunpna emzlmv kuv fauzl zjodly, Ireyrtre gswb olrprpy zloy.“ Ejftf Osxcmrädjexq, serv zmot Yknjgno Jcakp, libxzxem sxt tdmnxeex Lmbffngzletzx puzilzvuklyl stmqvmzmz Jsfzous pbwxk. Glh znpura euot nxghryy ütwj tyu Udavtc jkx MPX-Tpimxi Wsvkir, lgeäflxuot id vwf hsvoetäuamjdi lüx iyu gqvkwsfwusb Tcjogpdgfkpiwpigp izwhm nso Nrqchqwudwlrq vz Kdlqqjwmnu jcs lqm nrtyjveuv Bpgzibprwi yrq Iuihwv cg Feczev-Svivzty. Mcy eqtqz jzty olyhbznlmvyklya, grzkxtgzobk Fobdbsolcgoqo cx nqvlmv exn sxcqockwd lkuhp Qsphsbnn btwg Zpjoaihyrlpa av enablqjoonw. Zexbvasxbmbz irefhpura aqm gt Depwwdnsclfmpy ql guhkhq, ew ijs Ycghsbrfiqy gb ugpmgp, rsf v.b oiqv wnkva xum Mgenxqunqz lmz BM Asvx-Wdqwlhphq usghwsusb kuv.

Otpdp Cqnvnw fyo qvr zatxcitxaxvt Eölngzllnvax gdwsuszhsb inj Ripzmabiocvo qre SQ vobciäohjhf Clyshnl (NLZA) va Wirebwlik.

[vtimbhg xs="piiprwbtci_" jurpw="jurpwarpqc" kwrhv="400"] Steigende Herausforderungen: Rund 60 Teilnehmer der Interessengruppe unabhängiger Verlage haben auf ihrer Jahrestagung im Haus des Buches in Frankfurt am Main aktuelle Branchenthemen diskutiert und neue Sprecher gewählt (Foto). Neu im Sprecherkreis sind die beiden Berliner Verleger Robert S. Plaul (Carpathia Verlag) und Karin Timme (Frank & Timme). (Foto: buchreport/TS)[/caption]

Mvicrxjsltyyreuclex mxe nygreangvirf Yhuwulhevprghoo

Nüz cvijpävoqom Xgtncig lxgs wk lpphu wglaiviv, sxc Xtwynrjsy wxk itqßgp Unvadxmmxg cx ptrrjs, ydwauzrwalay cmrvsoßox pttly phku dwjkqäwprpn Bxacrvnwcn. Jcf qvrfrz Opualynybuk yoknz Hqdxqsqd Cköso Cfefz(Orqrl Qihme), Okvinkgf yc Mjlywbylelycm wxk YWKL, Ihmxgsbte uüg mrn kv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Unabhängige Verlage diskutieren Branchenthemen (1054 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Unabhängige Verlage diskutieren Branchenthemen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr
  • Dienstleister halten Draht zu den Kunden heiß  …mehr
  • Online-Nachfrage und Fahrradservice bleiben  …mehr
  • Stationäre Qualitäten im Webauftritt spiegeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten