buchreport

Marketingplattform der Branche

Die Leipziger Buchmesse schließt mit einem leichten Besucherplus. Marktforscher registrierten eine hohe Zufriedenheit der Aussteller.
Wie die Organisatoren der Leipziger Buchmesse mitteilen, strömten an den vier Messetagen 168.000 Besucher in die Hallen (+2,8%), darunter seien rund 50.000 Fachbesucher gewesen. Zur Halbzeit hatte die Zwischenbilanz der Messe in etwa auf Vorjahresniveau gelegen.
In der Ausstellerbefragung des Instituts für Marktforschung habe sich eine sehr hohe Zufriedenheit der Aussteller abgezeichnet. „Die Verlage hoben hervor, in Leipzig auf ein sehr neugieriges Publikum zu treffen und gleichzeitig ein direktes Feedback zu erhalten. Die kleinen Verlage freuten sich über das starke Interesse, das den noch unbekannten Autoren entgegen gebracht wird“, fassen die Veranstalter zusammen. 
Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, zeigt sich „hochzufrieden“, die Leipziger Buchmesse sei eine „Marketingplattform der Branche“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Marketingplattform der Branche"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten