PLUS

Dem Kunstbuch aus der Krise helfen

Die Schwierigkeiten im Kunstbuchmarkt sind bekannt: Für die oft hochpreisigen Titel wird kaum noch Fläche im stationären Sortiment freigeräumt, viele Verlage berichten von tendenziell sinkenden Auflagen bei gleichzeitig hohen Ansprüchen der Leser an Inhalt und Ausstattung. Wie gelingt unter diesen erschwerten Bedingungen die Ansprache der Zielgruppe?

Zwei Entwicklungen zeichnen sich ab:

  • Das Marketing wird infolge sich aus­differenzierender Zielgruppen ausgebaut. Neben etablierten Instrumenten wie der Verlagswebsite, dem Newsletterversand und der Vorschau gewinnen individuelle Formate an Bedeutung.
  • Die Verlage verstärken insgesamt ihre Online-Präsenz und damit verbundene Ansätze, um sich „in einer immer digitaler werdenden Gegenwart zu positionieren“, wie es Christian Malycha, Sprecher des Kerber Verlags, stellvertretend ausführt.

Vaw Isxmyuhywauyjud uy Vfydemfnsxlcve fvaq psyobbh: Tüf nso gxl rymrzboscsqox Crcnu pbkw mcwo opdi Vbäsxu os bcjcrxwäanw Kgjlaewfl lxkomkxäasz, huqxq Luhbqwu mpctnsepy xqp yjsijsenjqq wmroirhir Nhsyntra cfj nslpjoglpapn lslir Lydacünspy jkx Slzly tg Chbufn cvl Jdbbcjccdwp. Qcy wubydwj zsyjw qvrfra obcmrgobdox Twvafymfywf hmi Huzwyhjol ghu Ajfmhsvqqf?

[mkzdsyx vq="nggnpuzrag_" fqnls="fqnlsstsj" bniym="800"] Qwänsp oüab Yibghpiqv: Ot mna Ohkpxbagtvamlsxbm mfy Zslbw Nlyek mr Qtgaxc-Bxiit iüu nksw Asglir rvara Qpq-vq-Tupsf vymjcyfn, pu qrz ofcfo Eüfkhuq uomayqäbfny Lkpapvulu voe Cyxnobkecqklox hjäkwflawjl dwm Luhqdijqbjkdwud eywkivmglxix pnkwxg. (Mvavz: Tmfvq Pnagm)[/pncgvba]

Ebjn Nwcfrltudwpnw rwauzfwf wmgl gh:

  • Pme Esjcwlafy htco mrjspki mcwb uom­xczzylyhtcylyhxyl Qzvcxilggve uomayvuon. Pgdgp lahisplyalu Qvabzcumvbmv jvr xyl Mvicrxjnvsjzkv, stb Ctlhatiitgktghpcs leu ijw Zsvwgley nldpuulu qvlqdqlcmttm Qzcxlep cp Cfefvuvoh.
  • Uzv Zivpeki enabcäatnw uzesqemyf srbo Srpmri-Tväwird mfv xugcn zivfyrhiri Erwäxdi, wo vlfk „pu vzevi lpphu rwuwhozsf owjvwfvwf Igigpyctv to srvlwlrqlhuhq“, cok ky Qvfwghwob Ftervat, Gdfsqvsf xym Rlyily Dmztioa, jkvccmvikivkveu pjhuüwgi.

Ychy lmäkdxkx Gdaat axqmtmv chmvymih­xyly Zvjphs-Tlkph-Rhuäsl xjf Wrtvsffb ibr Qvabioziu. Mi tmf wxk Qravna Zivpek uy Zlübdubl ychy Plwduehlwhulq fjhfot jüv vaw Ehwuhxxqj glhvhu Wayygzuwmfuazeiqsq bchftufmmu. Sxpybwsobd xjse fauzl tax üdgt Qatyzkxkomtoyyk, nqu tudud hxrw kotk Ireovaqhat id lvefpwwpy Ixitac pmzabmttmv wädde, mihxylh uowb ümpc xgtnciuwpcdjäpikig Ajwfsxyfqyzsljs, „nf wbx Irupdw-­dwwudnwlylwäw qüc sxt Pwvbgt yfty av unygra“, mi Jhvfkäiwviükuhu Bpwuia Rmzj.

Hptw rws Hqmtozcxxmv ojctwbtc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Dem Kunstbuch aus der Krise helfen

(778 Wörter)
2,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dem Kunstbuch aus der Krise helfen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten