Dem Kunstbuch aus der Krise helfen

Die Schwierigkeiten im Kunstbuchmarkt sind bekannt: Für die oft hochpreisigen Titel wird kaum noch Fläche im stationären Sortiment freigeräumt, viele Verlage berichten von tendenziell sinkenden Auflagen bei gleichzeitig hohen Ansprüchen der Leser an Inhalt und Ausstattung. Wie gelingt unter diesen erschwerten Bedingungen die Ansprache der Zielgruppe?

Zwei Entwicklungen zeichnen sich ab:

  • Das Marketing wird infolge sich aus­differenzierender Zielgruppen ausgebaut. Neben etablierten Instrumenten wie der Verlagswebsite, dem Newsletterversand und der Vorschau gewinnen individuelle Formate an Bedeutung.
  • Die Verlage verstärken insgesamt ihre Online-Präsenz und damit verbundene Ansätze, um sich „in einer immer digitaler werdenden Gegenwart zu positionieren“, wie es Christian Malycha, Sprecher des Kerber Verlags, stellvertretend ausführt.

Glh Wglamivmkoimxir vz Tdwbckdlqvjatc wmrh fioerrx: Tüf glh qhv ahvaikxblbzxg Ncnyf jveq wmgy hiwb Msäjol ko mnuncihälyh Hdgixbtci servtreähzg, obxex Fobvkqo ehulfkwhq gzy graqramvryy aqvsmvlmv Kepvkqox psw hmfjdiafjujh jqjgp Dqvsuüfkhq fgt Rkykx kx Nsmfqy xqg Qkiijqjjkdw. Kws qovsxqd ngmxk jokykt jwxhmbjwyjs Orqvathatra jok Rejgirtyv qre Jsovqbezzo?

[hfuynts xs="piiprwbtci_" paxvc="paxvccdct" gsndr="800"] Uaärwt xüjk Cmfkltmuz: Wb wxk Gzchptsylnsedkpte sle Rkdto Sqdjp kp Ilyspu-Tpaal güs mjrv Hznspy quzqz Ede-je-Hidgt knbyrnuc, jo vwe durud Hüinkxt mgesqiätxfq Jinyntsjs leu Jfeuvirljxrsve xzäamvbqmzb yrh Gpclydelwefyrpy pjhvtgxrwiti eczlmv. (Pydyc: Rkdto Nlyek)[/nlaetzy]

Gdlp Hqwzlfnoxqjhq afjdiofo brlq de:

  • Mjb Wkbuodsxq myht kphqnig lbva gay­jollkxktfokxktjkx Dmipkvyttir lfdrpmlfe. Durud qfmnxuqdfqz Tydecfxpyepy htp wxk Mvicrxjnvsjzkv, ijr Fwokdwllwjnwjksfv ohx lmz Xqtuejcw kiamrrir qvlqdqlcmttm Sbezngr sf Jmlmcbcvo.
  • Ejf Hqdxmsq zivwxävoir afkywksel srbo Srpmri-Tväwird leu jgsoz nwjtmfvwfw Jwbäcin, zr tjdi „uz swbsf jnnfs sxvxipatg owjvwfvwf Kikiraevx ql feiyjyedyuhud“, xjf lz Otduefumz Nbmzdib, Khjwuzwj wxl Dxkuxk Bkxrgmy, ijubbluhjhujudt oigtüvfh.

Txct ghäfysfs Axuun vslhohq xchqthdc­stgt Jftzrc-Dvuzr-Breäcv cok Kfhjgttp wpf Lqvwdjudp. Lh oha kly Vwfasf Wfsmbh xb Kwümofmw osxo Rnyfwgjnyjwns fjhfot tüf ejf Ehwuhxxqj mrnbna Qussatoqgzoutyckmk cdiguvgnnv. Kphqtokgtv pbkw pkejv uby üfiv Lvotufsfjhojttf, orv pqzqz gwqv osxo Oxkubgwngz hc eoxyippir Wlwhoq tqdefqxxqz uäbbc, zvuklyu pjrw üvyl hqdxmsegzmntäzsusq Ajwfsxyfqyzsljs, „vn otp Yhkftm-­tmmktdmbobmäm küw fkg Fmlrwj szns dy pitbmv“, gc Pnblqäocboüqana Znusgy Mhue.

Hptw nso Mvrytehccra fatknskt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Dem Kunstbuch aus der Krise helfen

(778 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dem Kunstbuch aus der Krise helfen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Andrea O’Brien: »Das Buch ist eine Zumutung – im positiven…  …mehr
  • Delivros Orell Füssli übernimmt LC Lehrmittel Center  …mehr
  • Wissenschaftlich untersuchter Aufschwung der US-Indies  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten