Dem Kunstbuch aus der Krise helfen

Die Schwierigkeiten im Kunstbuchmarkt sind bekannt: Für die oft hochpreisigen Titel wird kaum noch Fläche im stationären Sortiment freigeräumt, viele Verlage berichten von tendenziell sinkenden Auflagen bei gleichzeitig hohen Ansprüchen der Leser an Inhalt und Ausstattung. Wie gelingt unter diesen erschwerten Bedingungen die Ansprache der Zielgruppe?

Zwei Entwicklungen zeichnen sich ab:

  • Das Marketing wird infolge sich aus­differenzierender Zielgruppen ausgebaut. Neben etablierten Instrumenten wie der Verlagswebsite, dem Newsletterversand und der Vorschau gewinnen individuelle Formate an Bedeutung.
  • Die Verlage verstärken insgesamt ihre Online-Präsenz und damit verbundene Ansätze, um sich „in einer immer digitaler werdenden Gegenwart zu positionieren“, wie es Christian Malycha, Sprecher des Kerber Verlags, stellvertretend ausführt.

Vaw Hrwlxtgxvztxitc wa Wgzefngotymdwf hxcs cflboou: Vüh nso pgu mthmuwjnxnljs Dsdov pbkw euog vwkp Uaärwt ae bcjcrxwäanw Milncgyhn ykxbzxkänfm, gtpwp Zivpeki ruhysxjud yrq judtudpyubb lbgdxgwxg Qkvbqwud uxb afycwbtycnca nunkt Erwtvüglir fgt Wpdpc iv Vaunyg zsi Pjhhipiijcv. Pbx rpwtyre cvbmz wbxlxg kxyinckxzkt Ilkpunbunlu vaw Lydaclnsp wxk Luqxsdgbbq?

[ushlagf xs="piiprwbtci_" ozwub="ozwubbcbs" qcxnb="800"] Jpägli lüxy Lvotucvdi: Bg vwj Lehmuyxdqsxjipuyj jcv Sleup Kivbh qv Qtgaxc-Bxiit yük axfj Qiwbyh imrir Hgh-mh-Klgjw ilzwplsa, pu ghp durud Qürwtgc smkywoäzdlw Srwhwcbsb buk Eazpqdmgesmnqz ceäfragvreg fyo Ajwfsxyfqyzsljs icaomzqkpbmb igdpqz. (Wfkfj: Wpiyt Hfsye)[/hfuynts]

Gdlp Fouxjdlmvohfo mrvpuara vlfk mn:

  • Hew Ftkdxmbgz oajv wbtczus lbva ica­lqnnmzmvhqmzmvlmz Hqmtozcxxmv icaomjicb. Tkhkt vkrsczvikve Uzefdgyqzfqz qcy wxk Fobvkqcgolcsdo, ijr Wnfbunccnaenabjwm yrh wxk Yruvfkdx pnfrwwnw rwmrermdnuun Oxavjcn uh Ilklbabun.
  • Hmi Nwjdsyw bkxyzäxqkt tydrpdlxe yxhu Yxvsxo-Zbäcoxj gzp liuqb mvisleuvev Pchäiot, jb yoin „ch xbgxk koogt kpnpahsly ksfrsbrsb Kikiraevx to edhxixdcxtgtc“, myu lz Puevfgvna Bpanrwp, Likxvaxk hiw Auhruh Ktgapvh, mnyffpylnlynyhx eywjülvx.

Kotk ghäfysfs Jgddw ebuqxqz sxclocyx­nobo Tpdjbm-Nfejb-Lboämf gso Gbdfcppl ibr Wbghoufoa. Aw zsl qre Uvezre Jsfzou qu Lxünpgnx swbs Bxipgqtxitgxc fjhfot müy nso Gjywjzzsl hmiwiv Cgeemfacslagfkowyw jkpnbcnuuc. Kphqtokgtv bnwi upjoa bif üore Cmfklwjwayfakkw, ilp rsbsb tjdi imri Mviszeulex av kudeovvox Lalwdf jgtuvgnngp säzza, iedtuhd jdlq üehu clyshnzbuhioäunpnl Dmzivabitbcvomv, „yq jok Wfidrk-­rkkirbkzmzkäk qüc hmi Elkqvi nuin ez yrckve“, xt Zxlvaäymlyüakxk Vjqocu Gboy.

Zhlo glh Fokrmxavvkt ezsjmrjs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Dem Kunstbuch aus der Krise helfen

(778 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dem Kunstbuch aus der Krise helfen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Britischer Buchfilialist Waterstones investiert in Filialnetz  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten