buchreport

Diversität im Kinderbuch: Die Normalität ist heterogen

Herkunft, Hautfarbe, Handicaps oder Sexualität werden im Kinder- und Jugendbuch neu erzählt.

All together now: Das Aufbrechen von Gender-Klischees, Schwarz-Weiß-Denken und Schönheitsidealen ist bei Jugendlichen und Kindern zur Selbstverständlichkeit geworden und hält längst auch in Büchern Einzug. (Foto: 123rf.com/seventyfour74)

Maia und ihre zwei Schwestern haben alle einen anderen Vater, außerdem kämpft Maia gegen vermeintlich zu viele Kilos. Die Geschichte, die Elisabeth Steinkellner in „Papierklavier“ für Beltz erzählt, stand bereits auf vielen Nominierungslisten und hat einige Preise eingesammelt. Besonders große Aufmerksamkeit kam dem Buch jedoch durch einen zurückgezogenen Preis zu. Der eigentlich vorgesehene „Katholische Jugend- und Kinderbuchpreis“ wurde abgesagt, das Buch passe nicht zu den Statuten, so der Ständige Rat der Bischofskonferenz, der ein Veto einlegte. 222 Kinderbuchautoren meldeten sich daraufhin in einem offenen Brief zu Wort, Privatpersonen gründeten den neuen „Christlichen Kinder- und Jugendbuchpreis 2021“, die Bischöfe sollen zukünftig nicht mehr beim Preis mitbestimmen.

Auch die weltweite Pride-Bewegung mit Regenbogenflaggen in Folge von Ungarns Restriktionen (u.a. werden Bücher und Filme für Kinder und Jugendliche verboten, in denen Sexualität dargestellt wird, die von der heterosexuellen abweicht) ist nur ein weiteres jüngeres Beispiel dafür, dass Diversität schon längst fester Bestandteil der Gesellschaft und damit auch des Kinder- und Jugendbuchs ist, das eine plurale Gesellschaft abbildet, in der Menschen anders aussehen, sprechen oder lieben.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Diversität im Kinderbuch: Die Normalität ist heterogen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller