buchreport

»Faire Shops«: Buchverkauf mit Marge für den guten Zweck

Wirtschaftliche, ökologische und soziale Nachhaltigkeit sind en vogue. Wie viel Spielraum für »faire Modelle« enthält der Handel mit Büchern? Eine Handvoll Online-Buchhandlungen verschreibt sich ganz eigenen Ansätzen.

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen des Buchhandels weisen oft keine üppigen Ergebnisse aus. Gleichwohl gibt es (Online-)Vertriebsansätze, die Handelsmarge umzuverteilen.

Gemeinsam für Autoren: Wilhelm Uschtrin, Eva Stütze, Angelika Fuchs, Alexander Birk und Sandra Uschtrin (v.l.) arbeiten zusammen für die „Autorenwelt“ an einer fairen Vergütung von Schriftstellerinnen und Schriftstellern. (Foto: Sabine Jakobs)

Sandra Uschtrin etwa stößt sich an der verbreiteten Quote von 10% des Netto-Ladenverkaufspreises eines Buches, die Autoren erhalten: „Das ist viel zu wenig!“ Uschtrin ist als Herausgeberin des „Handbuchs für Autorinnen und Autoren“ und der Zeitschriften „Federwelt“ und „Der Selfpublisher“ in der Autorenszene schon länger bekannt, 2019 wurde sie für ihr Engagement als „Bücherfrau des Jahres“ ausgezeichnet. Sie hat mit dem Autorenwelt-Shop ein alternatives Erlösmodell entwickelt, mit dem Schriftstellerinnen und Schriftsteller höhere Erlöse erzielen können.

Mit dem Ansatz, den Buchverkauf mit dem Anspruch sozialer und wirtschaft­licher Gerechtigkeit zu organisieren, steht der Autorenshop nicht allein. Das Buchhandelsunternehmen Buch 7 etwa ver­wendet einen Teil seiner Einnahmen für Spenden an soziale und ökologische Hilfsprojekte, der Ecobookstore wiederum fokussiert sich ganz auf Klima- und Umweltschutz. Ähnlich verfahren Fairbuch und Ecolibri. Wie kann das aufgehen? Und warum gibt es immer wieder auch Kritik an diesen Geschäftsmodellen?

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Faire Shops«: Buchverkauf mit Marge für den guten Zweck"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Neuhaus, Nele
Ullstein
3
Fitzek, Sebastian
Droemer
4
Selge, Edgar
Rowohlt
5
Adler-Olsen, Jussi
dtv
17.01.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten