Buchtage in Berlin: Wahlen und Kongressprogramm

Auf den Buchtagen des Börsenvereins (18. und 19. Juni im Ellington Hotel Berlin) wird es spannend: Wer wird Nachfolger von Vorsteher Heinrich Riethmüller (Osiander)? Mit Karin Schmidt-Friderichs, Verlegerin des Hermann Schmidt Verlags, und Stefan Könemann, Geschäftsführer des Barsortiments Könemann, bewerben sich zwei Mitglieder für das höchste Ehrenamt im Börsenverein. Die Vorsteher- und Vorstandswahlen sind ein zentraler Punkt auf der Hauptversammlung am 19. Juni.

Wie unterscheidet sich das Lesen von gedruckten und digitalen Texten? Was können Autoren, Verlage und Buchhandlungen zu einer demokratischen Gesellschaft beitragen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Kongresstages am 18. Juni. Ein Blick ins Programm:

  • Henning Lobin erläutert den Wandel der Kulturtechnik des Lesens in seinem Vortrag „Lesen im Zeitalter der digitalen Renaissance“. Der Sprachwissenschaftler und Computerlinguist zeigt, wie sich die Schriftkultur bis zur heutigen Textform entwickelt hat.
  • Der Neuromarketing-Experte Hans-Georg Häusel, Autor des Buches „Brain View – Warum Kunden kaufen“ erklärt, wie die digitale Revolution das Kaufverhalten verändert und was der Buchhandel von der Hirnforschung lernen kann.
  • Gerhard Lauer, Professor für Digital Humanities an der Universität Basel, Mitglied des Forschernetzwerkes E-READ sowie Mitunterzeichner der Stavanger-Erklärung, erläutert in seinem Vortrag „Am Ende das Buch? Lesen im digitalen Zeitalter“ wie sich das Lesen auf Papier vom Lesen am Bildschirm unterscheidet und welche Auswirkungen unterschiedliche Medien auf die Wahrnehmung von Texten haben.
  • Die Autorinnen Thea Dorn und Lena Falkenhagen nehmen in ihren Beiträgen die gesellschaftliche Verantwortung der Buchbranche in den Blick.

Am Abend des Kongresstages finden die Fachgruppenversammlungen statt. Bereits am 17. Juni kommen die Mitglieder der  Interessengruppe (IG) Digital zu ihrem Jahrenstreffen zusammen. Auch hier ist ein Workshop- und Diskussionsangebot angegliedert.

Auch der Branchenachwuchs mischt mit: Zum zehnten Mal tauschen sich beim Nachwuchsparlament vom 17. bis 19. Juni junge Köpfe über aktuelle Aspekte aus Beruf, Branche und Gesellschaft aus.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchtage in Berlin: Wahlen und Kongressprogramm"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Adler-Olsen, Jussi
dtv
3
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
4
Suter, Martin
Diogenes
5
Poznanski, Ursula
Loewe
14.10.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  2. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  3. 7. November

    Kindermedienkongress

  4. 8. November - 10. November

    Buch Basel

  5. 28. November

    Corporate Learning-Konferenz

Neueste Kommentare