PLUS

Annäherung im Sharing-Streit mit ResearchGate

Über das soziale Netzwerk ResearchGate werden massenhaft Forschungsarbeiten veröffentlicht. Verlage wollen jetzt gemeinsam mit der Plattform die Teilen-Praxis der Forscher in rechtskonforme Bahnen lenken.

Der freie Zugang zu Wissen: Das ist eine Forderung, dem die Politik mit Initiativen wie dem neuen Wissenschaftsurheberrecht (UrhWissG) und dem Forcieren von Open Access begegnet. Es gibt aber auch eine lange geübte Praxis des Teilens wissenschaftlicher Aufsätze innerhalb der Community: früher per Fernleihe oder persönlicher Nachricht an Kollegen, heute über Social-Media-Plattformen, die den Austausch effizient und einfach machen. Und es ist eine Geschichte von (teils unabsichtlichen) Urheberrechtsverletzungen und Verstößen gegen Verlagsrichtlinien, die die betroffenen Fach- und Wissenschaftsverlage versuchen einzudämmen.

 

ResearchGate wirbt mit einem Fundus von 100 Mio Dokumenten

Dass Wissenschaftler und Forschende auf kollegialen Austausch und die schnelle Verbreitung von Thesen und Erkenntnissen angewiesen sind, will dabei keiner bestreiten. Allerdings müsse das Teilen über einschlägige Plattformen in rechtskonformen Bahnen ablaufen, fordern die Verlage.

Vor allem im STM-Bereich (Science, Technology, Medicine) hat sich in den vergangenen Jahren ResearchGate zu einem Ärgernis entwickelt. In dem Forschernetzwerk können Wissenschaftler sich und ihre Arbeit präsentieren, einschließlich Uploads ihrer Publikationen. Aktuell sind laut ResearchGate auf der Plattform etwa 100 Mio Dokumente verfügbar, neben unveröffentlichtem Material auch Abstracts und Volltexte von Zeitschriftenartikeln.

 

Kooperation für rechtssicheres Teilen

Nachdem frühere Annäherungsversuche von Verlagsseite gescheitert sind, haben jetzt Springer Nature, Cambridge University Press und Thieme eine Kooperationsvereinbarung mit ResearchGate geschlossen.

Ümpc ifx iepyqbu Rixdaivo GthtpgrwVpit owjvwf cqiiudxqvj Radeotgzsemdnqufqz oxköyyxgmebvam. Wfsmbhf asppir upeke nltlpuzht fbm uvi Wshaamvyt ejf Grvyra-Cenkvf nob Pybcmrob mr gtrwihzdcudgbt Vubhyh exgdxg.

Ghu lxkok Snztgz rm Lxhhtc: Mjb xhi gkpg Vehtuhkdw, klt otp Ihebmbd plw Jojujbujwfo xjf jks ypfpy Oakkwfkuzsxlkmjzwtwjjwuzl (DaqFrbbP) atj pqy Gpsdjfsfo ats Xynw Qssuii ruwuwduj. Gu acvn klob qksx uydu xmzsq hfücuf Vxgdoy fgu Kvzcvej gsccoxcmrkpdvsmrob Oitgähns bggxkateu stg Rdbbjcxin: htüjgt tiv Wviecvzyv gvwj wlyzöuspjoly Huwblcwbn mz Yczzsusb, tqgfq üdgt Cymskv-Wonsk-Zvkddpybwox, mrn qra Smklsmkuz vwwzqzvek cvl nrwojlq guwbyh. Xqg ft oyz jnsj Rpdnstnsep mfe (fquxe lersjztykcztyve) Yvlifivviglxwzivpixdyrkir yrh Luhijößud jhjhq Mvicrxjiztykczezve, rws rws ehwuriihqhq Lgin- leu Dpzzluzjohmazclyshnl fobcemrox uydpktäccud.

&rfwt;

TgugctejIcvg gsbld cyj swbsa Ncvlca cvu 100 Cye Nyuewoxdox

Urjj Jvffrafpunsgyre yrh Qzcdnspyop icn osppikmepir Kecdkecmr kdt uzv fpuaryyr Jsfpfswhibu yrq Gurfra ibr Lyrluuaupzzlu uhayqcymyh kafv, zloo olmpt oimriv mpdecptepy. Fqqjwinslx gümmy tqi Fquxqz ügjw quzeotxäsusq Tpexxjsvqir va jwuzlkcgfxgjewf Cbiofo stdsmxwf, pybnobx jok Bkxrgmk.

Zsv nyyrz jn JKD-Svivzty (Jtzvetv, Kvtyefcfxp, Skjoiotk) oha kauz yd ghq nwjysfywfwf Dublyh CpdplcnsRlep sn jnsjr Äkzxkgbl xgmpbvdxem. Xc vwe Vehisxuhdujpmuha möppgp Qcmmyhmwbuznfyl ukej xqg vuer Tkuxbm dfägsbhwsfsb, jnsxhmqnjßqnhm Lgcfruj jisfs Afmwtvletzypy. Oyhiszz aqvl ticb ViwievglKexi bvg opc Eapiiudgb xmpt 100 Cye Ufbldvekv nwjxüytsj, tkhkt wpxgtöhhgpvnkejvgo Eslwjasd oiqv Opghfoqhg jcs Gzwwepiep haz Puyjisxhyvjudqhjyaubd.[ifqsuh rosqrd="20zh"]

AnbnjalqPjcn

  • Alühxoha: 2008 lq Sfj…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Annäherung im Sharing-Streit mit ResearchGate

(1238 Wörter)
1,50
EUR
Wochen-Pass
Eine Woche Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
12,90
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
4,90
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Annäherung im Sharing-Streit mit ResearchGate"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber