Börsenverein: »Weiterer dringender Handlungsbedarf«

Bund und Länder haben umfassende Hilfsmaßnahmen auf den Weg gebracht, um die Wirtschaftskrise zu bewältigen. Der Börsenverein sieht aus Sicht der Buchbranche aber „weiteren dringenden Handlungsbedarf“ und fordert Nachjustierungen durch die Bundesregierung. 

Der Verband begrüße die aufgesetzten Hilfen, allerdings können sie die wirtschaftlichen Einbußen in der Buchbranche nur unzureichend abfedern, so Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis. Aufgrund der geringen Umsatzrenditen im Buchhandel sind kaum Finanzpolster vorhanden, viele Buchhandlungen, Verlage, Autoren und Buchlogistiker dadurch existenziell gefährdet. Die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum hatte daher bereits die Öffnung von Buchhandlungen und Bibliotheken gefordert.

Der Börsenverein appelliert an die Bundesregierung, die Hilfsmaßnahmen für die Buchbranche zu ergänzen. Zudem sei es „dringender denn je, die Verlage wieder an den Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften zu beteiligen, damit sie möglichst schon in diesem Jahr mit diesen Einnahmen kalkulieren können“, so Skipis: „Jetzt wird jeder Cent gebraucht, um die Wertschöpfungskette funktionsfähig zu halten und die gesamte Buchbranche vor gravierenden Folgen zu bewahren. Es geht um die Zukunft der gesamten Buchlandschaft in Deutschland mit ihrer Qualität und Vielfalt!“

Hier geht es zum Forderungskatalog im Wortlaut (als pdf).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Börsenverein: »Weiterer dringender Handlungsbedarf«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Webinar: Was erfolgreiche Leseproben ausmacht

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Bergmann, Renate
Ullstein
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Walker, Martin
Diogenes
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Seiler, Lutz
Suhrkamp
18.05.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten