Alexander Skipis

»Nicht warten, sondern mitwirken«

Zum Auftakt der digitalen Buchtage zogen Börsenvereins-Vorsteherin Karin Schmidt-Friderichs und Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis Bilanz zur Corona-Krisenzeit und appellierten an die Branche, kreativ zu bleiben. … mehr






Börsenverein fordert Soforthilfe für Buchbranche

Der Börsenverein befürchtet angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus „absehbar massive wirtschaftlichen Einbußen“ für die gesamte Buchbranche. Der Verband fordert daher einen „staatlichen Nothilfefonds für schnelle, unbürokratische Hilfe“. … mehr


Hoffnung auf »alte« Büchersendung

Die jüngste Verteuerung und Konditionenveränderung bei der Büchersendung stellt den Handel beim Buchversand vor eine große Herausforderung. Nach Protesten hatte die Deutsche Post die alten Konditionen bis zum Jahresende 2019 verlängert. Jetzt macht der Börsenverein Hoffnung, dass vergleichbare Konditionen auch künftig gesichert werden können. … mehr



Das Märchendrama

Die Branche hat ihren Aufreger des Sommers: Nachdem in der vergangenen Woche bekannt geworden war, dass Amazon zusammen mit der … mehr


EU-Urheberrechtsreform: Verhandlungen können fortgesetzt werden

Die Mitgliedstaaten im Rat der EU haben sich am Freitagabend in Bezug auf die Verhandlungen zur EU-Urheberrechtsreform geeinigt. Damit können die Trilogverhandlungen zwischen Rat, Parlament und Kommission bereits in dieser Woche fortgesetzt werden, meldet der Börsenverein. Der Verband mahnt zur Eile.

… mehr