HRK-Präsident Hippler: »Verlage sind am Zug«

Nach dem Scheitern der Beschwerde des Börsenvereins beim Bundeskartellamt gegen das „Deal“-Projekt (hier mehr) eröffnet Horst Hippler, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Verhandlungsführer der Wissenschaftsinstitutionen und Bibliotheken, die nächste Runde. „Ich rufe die Verlage dazu auf, sich endlich ernsthaft mit den Forderungen der Wissenschaft auseinandersetzen, anstatt zu versuchen, die Verhandlungen zu verschleppen oder überholte Geschäftsmodelle durchzudrücken“, so Hippler in einer aktuellen Mitteilung der Hochschulrektorenkonferenz.

„Die Entscheidung des Bundeskartellamts stärkt der Wissenschaft den Rücken“, betont der HRK-Präsident. „In den letzten 30 Jahren lag die Preissteigerung für wissenschaftliche Zeitschriften um das Vier- bis Fünffache über dem Anstieg des Verbraucherpreisindex. Heute binden die Ausgaben für die drei großen Verlage Elsevier, Springer Nature und Wiley bereits einen Großteil der Erwerbungsbudgets der wissenschaftlichen Bibliotheken – Tendenz steigend. Das kann nicht so weitergehen“, stellt er klar.

„Weiterhin sollen wissenschaftliche Artikel künftig gemäß Golden Open Access veröffentlicht werden“, fordert die Hochschulrektorenkonferenz. „Damit würden Beiträge kostenlos und uneingeschränkt zugänglich sein. Wissenschaftseinrichtungen würden Verlage dann für die Veröffentlichung von Beiträgen bezahlen – nicht mehr für das Lesen“. Hippler: „Für die Wissenschaft ist der freie Austausch über aktuelle Forschungsergebnisse unerlässlich. Durch das Internet können diese weltweit zugänglich gemacht werden. Wir brauchen entsprechende Regelungen, die der Wissenschaft erlauben, diese Möglichkeiten zu nutzen.“ Die Verlage müssen sich auf knallharte Verhandlungen einstellen. Hippler: „Man sollte sich nicht darüber täuschen, wie ernst es uns ist.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "HRK-Präsident Hippler: »Verlage sind am Zug«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress